29.02.2020

Die letzten Kugeln
werden vergeben

Bei den Damen feierte Anna Berreiter (GER) ihren zweiten Saisonsieg, Landsfrau Julia Taubitz überholte mit Rang zwei die bis dahin im Gesamt-Weltcup führende Russin Tatyana Ivanova und sicherte sich erstmals in ihrer Karriere den Gewinn der Overall-Wertung. Taubitz setzt damit die beindruckende Siegesserie der Deutschen Damen, die seit 1998 im Gesamt-Weltcup ungeschlagen sind, fort. Madeleine Egle gelang in einem äußerst spannenden Rennen mit Rang fünf ein bärenstarker Saisonausklang. Die EM-Fünfte von Lillehammer stellte damit ihr bestes Karriereergebnis im Weltcup ein. Ein tolles Saisonfinale zeigte auch Lisa Schulte, die 19-jährige Schülerin, die in der Vorwoche bei der Junioren-Weltmeisterschaft Bronze erobert hat, wies am Königssee einige Top-Fahrerinnen in die Schranken und belegte den starken zwölften Platz. Hannah Prock, aufgrund eines Steißbeinbruches speziell in der ersten Saisonhälfte stark gehandicapt, musste sich nach zwei fehlerhaften Läufen mit Rang 21 begnügen. Im Gesamt-Weltcup belegen Schulte und Prock die Plätze 26 und 27, Madeleine Egle kommt in der Endabrechnung als beste des jungen ÖRV-Trios auf Rang 13.

 

Im innerdeutschen Duell um die Weltcupkrone im Doppelsitzer hatten Toni Eggert und Sascha Benecken das bessere Ende für sich. Die Weltmeister von Sotschi feierten am Königssee ihren vierten Saisonsieg und fixierten damit ihren insgesamt fünften Sieg im Gesamtweltcup, den vierten in Folge. Die Olympiasieger von Sotschi und Pyeongchang, Tobias Wendl und Tobias Arlt, belegten am Königssee sowie im Overall-Ranking Rang zwei, die Letten Andris und Juris Šics sicherten sich mit Platz drei auch den dritten Rang im Gesamt-Weltcup. Yannick Müller und Armin Frauscher sahen in der finalen Doppelsitzer-Konkurrenz nach einem Sturz im zweiten Durchgang keine Zielflagge. Das neu formierte Duo, das bereits am Donnerstag im Training zu Sturz kam und auf der technisch schwierigen Bahn gerade einmal fünf Probeläufe absolvierte, unterstrich mit der neuntschnellsten Zeit im ersten Wertungslauf einmal mehr ihr großes Potential. Die Debütsaison der Umsteiger kann sich trotz des heutigen Nullers absolut sehen lassen - zwei Top-10-Ergebnisse stehen ebenso zu Buche wie drei elfte Plätze. Im Gesamt-Weltcup belegten Müller/Frauscher Rang 16. Thomas Steu und Lorenz Koller, die die Saison nach einem Trainingssturz in Sigulda und der schweren Verletzung des Vorarlbergers (Schien- und Wadenbeinbruch) vorzeitig beenden mussten, belegten im Gesamt-Weltcup trotz fünf verpasster Rennen Rang sieben. Das Duo hatte bei der Europameisterschaft in Lillehammer Gold mit der Mannschaft und Silber im Doppelsitzer gewonnen, dazu einen Sieg (Altenberg) und drei weitere Podestplatzierungen im Weltcup gefeiert.

 

Am Sonntag fällt zunächst die Entscheidung im Einsitzer der Herren. Österreich Farben werden durch Olympiasieger David Gleirscher, Vize-Weltmeister Jonas Müller, den WM-Dritten von Sotschi, Wolfgang Kindl, Reinhard Egger und Nico Gleirscher vertreten. Abgeschlossen wird die Weltcupsaison mit einer Team-Staffel.

 

Stimmen:

Madeleine Egle:

„Es wäre sicher noch etwas mehr drinnen gewesen, aber unterm Strich bin ich mit der Leistung und speziell dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich habe es in der zweiten Saisonhälfte geschafft Konstanz in meine Läufe zu bekommen, die Entwicklung am Start war ebenfalls sehr positiv. Jetzt gilt es morgen noch einmal in der Staffel voll anzudrücken.“

 

Yannick Müller:

„Schade, wir haben den ersten Lauf trotz der geringen Bahnerfahrung super getroffen und dann mit dem Sturz einen möglichen Spitzenplatz liegen lassen. Ich bin mit dem gesamten Gewicht auf die geprellte Hand geflogen, die Schwellung ist wieder voll da, aber es ist glücklicherweise nichts gebrochen. Wir werden morgen in der Staffel noch einmal alles reinhauen und hoffen einen positiven Beitrag leisten zu können.“

 

Ergebnisse (Königssee/Gesamt-Weltcup):

Doppelsitzer:

1. Toni Eggert/Sascha Benecken               GER 1:39.777

2. Tobias Wendl/Tobias Arlt                       GER +0.266

3. Andris Šics/Juris Šics                      LAT +1.059

DNF Yannick Müller/Armin Frauscher   AUT

 

Gesamt-Weltcup:

1. Toni Eggert/Sascha Benecken               GER 872

2. Tobias Wendl/Tobias Arlt                       GER 847

3. Andris Šics/Juris Šics                      LAT 720

7. Thomas Steu/Lorenz Koller                   AUT 486

16. Yannick Müller/Armin Frauscher     AUT 285

 

Damen:

1. Anna Berreiter                             GER 1:41.476

2. Julia Taubitz                                  GER +0.078

3. Viktoriia Demchenko                 RUS +0.147

5. Madeleine Egle                           AUT +0.314

12. Lisa Schulte                                AUT +0.699

21. Hannah Prock                           AUT +2.390

 

Gesamt-Weltcup:

1. Julia Taubitz                                  GER 965

2. Tatyana Ivanova                          RUS 957

3. Viktoriia Demchenko                 RUS 722

13. Madeleine Egle                        AUT 377

26. Lisa Schulte                                AUT 120

27. Hannah Prock                           AUT 117


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.