19.02.2019

Großer Empfang

Sprintweltmeister Jonas Müller

Bludenz. Am Freitag, 1. März, ab 18.45 Uhr lässt die Stadt Bludenz die beiden Sportler Thomas Steu und Jonas Müller mit einem öffentlichen Empfang im Stadtsaal hochleben. Im Rahmen der Veranstaltung werden die beiden Athleten für ihre in der jüngsten Zeit herausragenden Erfolge im Rodelsport geehrt.
Der 21-jährige Jonas Müller kürte sich bei der Kunstbahn-Rodel-WM in Winterberg mit einem herausragenden Lauf zum Weltmeister im Einzelsprint-Wettbewerb und wurde aufgrund seiner konstanten Leistungen auch für das Weltcupfinale nominiert. Thomas Steu konnte zusammen mit seinem Partner Lorenz Koller im Doppelsitzerbewerb in dieser Saison bereits Bronze bei der WM in Winterberg und Gold beim Weltcup in Altenberg holen. „Die sportlichen Leistungen unserer Bludenzer Rodler sind beeindruckend. Sowohl Jonas Müller als auch Thomas Steu mischen bei den großen Bewerben regelmäßig im Spitzenfeld mit. Umso wichtiger ist es, dass diese herausragenden Erfolge auch honoriert werden“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Um die sportlichen Erfolge der beiden Rodler in gebührendem Rahmen zu feiern, lädt die Stadt Bludenz daher zu einem großen Empfang in den Stadtsaal. Neben den wichtigsten Funktionären des Österreichischen Rodelverbandes und Spitzenvertretern des Bludenzer Rodelvereins werden auch LH Markus Wallner sowie Sport-LR Barbara Schöbi Fink an der Veranstaltung teilnehmen. Die interessierte Bevölkerung ist natürlich auch herzlich dazu eingeladen.

Neben Interviews mit den beiden Sportlern und kurzen Filmeinspielungen der wichtigsten Rodelläufe dürfen sich die Gäste des Empfangs auf musikalische Einlagen der Stadtmusik Bludenz freuen. Durch den Abend führt der ehemalige Rennrodler und Sportmoderator Othmar Peer.