09.08.2016

Huber/Seidl bezwingen US-Boys Gibb/Patterson

Wie Clemens Doppler/Alexander Horst wuchsen auch Alexander Huber/Robin Seidl in ihrem zweiten Match bei den Spielen in Rio de Janeiro über sich hinaus. Die Olympia-Debütanten besiegten die US-Boys Jacob Gibb/Casey Patterson 2:0 (21:18, 21:18) und haben damit im Kampf um den Aufstieg alle Chancen. 

"Es ist einfach unbeschreiblich. Bei Olympischen Spielen ein Match zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes. Wir haben bei den Big-Points die Coolness bewahrt. Jetzt ist sogar der Gruppensieg möglich", freute sich Xandi Huber im ORF-Interview. 

Im Pool F ist noch nichts entschieden, da die vier Teams bei drei Punkten halten. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel bekommen es Huber/Seidl mit Jefferson Santos Pereira und Cherif Younousse Samba zu tun (Mittwoch, 17.00 Uhr MEZ). Die Vertreter Katars besiegten am Montag Adrian Gavira Collado/Pablo Herrera Allepuz in drei Sätzen.