03.06.2016

Doppler/Horst bei
EM um Gruppensieg

Clemens Doppler und Alexander Horst gewannen bei 12 Grad und Dauerregen auch ihr zweites Vorrundenspiel bei der Beachvolleyball-Europameisterschaft in Biel. Nach dem Auftakterfolg gegen die Belgier Koekelkoren/VanWalle besiegten sie ihre russischen Trainingspartner Stoyanovsky/Yarzutkin 2:0 (21:18, 21:13) und spielen somit am Freitag gegen Kadziola/Szalankiewicz (POL) um den direkten Aufstieg ins Achtelfinale. 

"Wir haben sehr solide gespielt, vor allem das Service war wieder eine Waffe", zeigt sich Doppler zufrieden und Horst stellt klar: "Der Aufstieg aus der Gruppe ist geschafft, morgen wollen wir den direkten Einzug ins Achtelfinale fixieren!" 

Nicht nach Wunsch lief es für Alexander Huber/Robin Seidl. Die Kärntner zogen gegen die topgesetzten Niederländer Nummerdor/Varenhorst mit 0:2 (26:28, 15:21) den Kürzeren. In der Gruppe ist noch alles möglich, da jedes der vier Teams bislang einen Sieg verbuchen konnte. Huber/Seidl treffen am Freitag auf Liamin/Barsouk (RUS). 

Thomas Kunert/Christoph Dressler mussten sich den starken Spaniern Herrera/Gavira nach hartem Kampf 1:2 (22:20, 18:21, 13:15) geschlagen geben. Das ÖVV-Duo hatte bereits in seinem ersten Match gegen Fijalek/Prudel (POL) in drei Sätzen das Nachsehen. Für Kunert/Dressler geht es am Freitag im Duell mit den Schweizern Beeler/Strasser um den Aufstieg in die Zwischenrunde. 

Bei den Damen stehen Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig bereits in der ersten K.o.-Runde. Die beiden Steirerinnen verloren zwar ihr letztes Gruppenspiel gegen die Lokalmatadorinnen Betschart/Hüberli 0:2 (19:21, 18:21), kamen allerdings als Dritte weiter. Enttäuchend verlief die Europameisterschaft für Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel. Sie mussten sich zum Abschluss Borger/Büthe aus Deutschland 0:2 (16:21, 11:21) geschlagen geben und schieden aus. 


Aktuell im vsport liveticker