23.08.2016

Neuer Point-Guard für die Dornbirn Lions

Die Suche dauerte lange und war nichts für schwache Nerven. Doch nun haben die Raiffeisen Dornbirn Lions den Posten des Point-Guards vergeben. Ander Arruti wird in der kommenden Saison das Löwenrudel anführen. Der 26-jährige Baske war von Beginn an der Wunschspieler von Coach Merino, allerdings lagen dem 1,90 m großen Spielmacher auch andere Angebote vor. Letztendlich war es der lange Verhandlungsatem der Löwen und die Tatsache, dass sich für Arruti die Möglichkeit zerschlug, in der starken LEB Gold (2. Liga) unterzukommen. 

„Ich glaube, Ander ist der absolut richtige Point-Guard für uns. Er ist vorbildlich, was seine Einstellung betrifft, und er verfügt über ungemein viel Erfahrung. Zudem kann er sowohl als Point-Guard als auch als Shooting-Guard eingesetzt werden“, freut sich Headcoach Merino, dass sein ehemaliger Spieler nun auch in Dornbirn seine Strategien umsetzen wird. Ander Arruti spielet die letzten fünf Jahre in der spanischen LEB Silver (3. Liga) und brachte es dort auf durchschnittlich 11,0 Punkte. Seine Freiwurfstärke belegen die 86% Trefferquote des Spaniers.

„Wir waren schon kurz davor, einen anderen Spieler zu verpflichten und das Warten aufzugeben. Jetzt sind wir froh, einen wirklich sehr gut ausgebildeten Pointguard verpflichtet zu haben, der nicht nur über ein unglaubliches Spielverständnis verfügt, sondern auch über einen exzellenten Dreipunktewurf. Das hat uns in der letzten Saison sicher gefehlt“, ist auch Markus Mittelberger vom Erfolg der Verpflichtung Arrutis überzeugt.

Neuer Sprit für die Löwen!

Neu ist auch der Tankpartner der Löwen. Die eni Service-Station in Dornbirn Schwefel wird in den kommenden zwei Saisonen die Basketballer unterstützen. Die Lions und deren Fans werden dafür ihre Tanks bei der eni Service-Station füllen.