03.05.2016

Für die Baskets geht's
um alles oder nichts

Nach einer langen Saison heißt es am Wochenende „alles oder nichts“ für die Eisenstein Baskets Feldkirch beim Final-Four-Turnier der Basketball-Westliga. Im Spiel um den Finaleinzug wartet am Freitag (20:15 Uhr, Landessportcenter Tirol) – wie schon im Vorjahr – die Turnerschaft Innsbruck auf die Montfortstädter. Letztes Jahr konnten sich die Feldkircher im Halbfinalspiel klar gegen die Turnerschaft durchsetzen. Diese Mal sind die Vorzeichen jedoch etwas anders: Im Grunddurchgang konnten die Tiroler beide Spiele gegen die Feldkircher gewinnen. „Wir haben noch eine Rechnung mit der Turnerschaft offen, die wir nun gerne begleichen möchten. Leider kann Tobias Nussbaumer aus gesundheitlichen Gründen nicht spielen, ansonsten sind alle Spieler an Bord“, verrät Eisenstein Baskets-Sprecher Patrick Maier. 

Bei einem Sieg gegen die TS Innsbruck spielen die Feldkircher am Tag darauf im Finale gegen den Sieger aus der Partie SVO Innsbruck vs. TV Zell am See um den Titel der Regionalliga West. Bei einer Niederlage am Freitag müssten sich die Eisenstein Baskets mit dem kleinen Finale begnügen. „Wir können mit der bisherigen Saison recht zufrieden sein.  Nun möchten wir aber als Zugabe zumindest das Finale erreichen – auch wenn es gegen die TI schwer wird“, so Maier. 

Basketball Westliga Final-Four

Freitag, 06.05.

SVO Innsbruck – TV Zell am See | 18:00 Uhr | Landessportcenter Tirol

TS Innsbruck – Eisenstein Baskets Feldkirch | 20:15 Uhr | Landessportcenter Tirol


Samstag, 07.05.

Spiel um Platz 3 | 18:00 Uhr | Landessportcenter Tirol 

Finale | 20:00 Uhr | Landessportcenter Tirol 


Aktuell im vsport liveticker