25.04.2016

Lions-Nachwuchs im Viertelfinale unter Druck

LZ Vorarlberg – LZ Süd 66:77 (26:21, 39:45, 52:61)

Lions: Hünermann 23, Brajkovic 23, Gerstendörfer 13, Peiker 5, Holzer2

LZ Süd: M. Trmal 32, Handler 14, Stevic 14, Baumgarten 6, Roselker 6, Klarec 2

Die jungen Löwen starten ambitioniert und unerschrocken in diese Partie und sie können zunächst unter dem Korb oder über offene Dreipunkter anschreiben. Bis zum Viertelende stellen sich die von Aco Djuric gecoachten Namensvetter vom ABL-Klub Traiskirchen Lions auf die bis dahin gut funktionierende Offensive der Gastgeber ein. Im 2. Viertel gibt es dann ein völlig anderes Bild. Mit einer Zonenverteidigung bringen die Gäste den Spielfluss der Dornbirner fast zum Erliegen. Zudem können sich die Gäste auch beim Rebound mehr und mehr durchsetzen.

Nach der Pause arbeiten die Dornbirner vor allem defensiv deutlich besser, sie können aber in der Offensive kein Erfolgsrezept gegen die Zone der Niederösterreicher finden. So bleibt das Spiel zwar knapp, aber die Wende gelingt dem Team von Coach Gomez nicht mehr. Dieser haderte am Ende mit der vertanen Chance auf einen Sieg: „Wir haben gegen ein konstant spielendes Team verloren und die Chance, mit einem Sieg ins Rückspiel zu fahren, vergeben. Neben dem Scoring unserer beiden Innenspieler haben wir keine Alternative gefunden. Besonders weh getan haben uns die Probleme am offensiven und defensiven Rebound. Trotzdem haben wir im Rückspiel in einer Woche noch eine Chance, wenn wir diese Schwachstellen beseitigen.“


Aktuell im vsport liveticker