04.04.2022

Lions wehrten
sich lange

Lions wehren sich lange, müssen sich aber geschlagen geben!
COLDAMARIS BBC-Nord vs. Raiffeisen Dornbirn Lions 85:68 (19:14, 40:31, 66:50)
BBC-Nord: McClure 19, Roberts 14, Cosic und Kolaric je 13.
Lions: Brajkovic 13, Zaraidonis 27, Ramstedt 8, Troussel 6, Bratsiakos 7, F. Erath 4, L. Erath 3.

Die Raiffeisen Dornbirn Lions starten mit großer Intensität und führen im der 3. Minute mit 0:4. Danach legen die Gastgeber richtig los und stellen auf 7:4. Bis zur 7. Minute ist das Spiel bei 11:10 ausgeglichen, dann fangen sich die Löwen einen 8:0-Lauf ein, doch Tim Troussel kann mit vier Punkten zum Viertelende auf 19:14 verkürzen. Im 2. Abschnitt legen die Löwen los wie die Feuerwehr. Zwar erhöhen die Eisenstädter auf 21:19, aber dann folgt ein 0:11 der Messestädter, darunter je ein Dreipunkter von Filip Brajkovic und Chris Bratsiakos, zum 21:24. Bis Mitte des Viertels können die Löwen die Führung verteidigen, doch die Dragonz lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und  bis zur Pause holen sie sich mit 40:31 die Führung zurück. Nach dem Wechsel ist es 2,10-Mann Kolaric, der die Löwen mit zwei Dreipunktern zum 46:33 schockt. Kapitän Filip Brajkovic kann Mitte des Viertels noch einmal auf 48:41 verkürzen, allerdings reagiert der Titelfavorit sofort und baut seine Führung bis zum letzten Wechsel auf ein komfortables 66:50 aus. Im letzten Abschnitt ist es Panos Zaraidonis, der stärkste Löwe an diesem Abend, der mit vier Punkten in Folge auf 70:58 stellt, aber dann machen die Burgenländer mit einem weiteren 11:0-Lauf endgültig alles klar und sichern sich in der Serie die 1:0-Fü+hrung.

Jetzt gilt es für die Löwen, noch einmal alle Kräfte zu sammeln, um am kommenden Sonntag ein 3. Spiel zu erzwingen. Aufgrund der Frühjahrsmesse findet das Spiel in Feldkirch statt.

Raiffeisen Dornbirn Lions vs B Coldamaris BBC-Nord
10.4.2022, 15.00 Uhr, Feldkirch Reichenfeldhalle.
Der Eintritt zu diesem Spiel ist frei!

Meinungen:
John Tsirogiannis, Head Coach Dornbirn: „Es war ein gutes Spiel für ca. drei Viertel. Wir haben versucht, die Partie offen zu halten, nachdem wir uns von Corona erholt haben. Wir haben allerdings gegen das bisher beste Team der Saison gespielt. So gesehen, sind wir zufrieden. Wir nutzen dieses Spiel, um für die Zukunft etwas aufzubauen. Alles gut für mich.“

Felix Jambor, Head Coach Dragonz: „Ich bin durchaus glücklich mit dem Auftakt in die Play-offs. Es war eine geschlossene Teamleistung für 40 Minuten in der Offense und in der Defense. Wir haben gegen ein starkes, gut eingestelltes Dornbirner Team den Sieg geholt. Wir werden uns jetzt am Wochenende ausruhen und uns dann auf das schwere Auswärtsspiel vorbereiten.“



   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.