08.11.2019

Lions müssen zu
den starken Flames

Die Raiffeisen Dornbirn Lions müssen in der Basketball 2. Liga (B2L) erneut die Koffer packen. Das Team von Coach San Miguel gastiert am kommenden Samstag, den 9.11.2019, bei den starken Basket Flames. Die Wiener sind sehr überzeugend in die Saison gestartet und halten bereits bei 5 Siegen und 3 Niederlagen. Zuletzt mussten sich die Flames in Eisenstadt, die Löwen zuhause gegen die Blackbirds geschlagen geben. Für beide Teams steht also Wiedergutmachung auf dem Programm. Die Mannschaft von Ex-Löwe Tobias Stadelmann hat mit Fabricio Vay den wahrscheinlich besten Offensivspieler in ihren Reihen. Der 2,06m große Argentinier führt mit durchschnittlich 27,5 Punkten und 13,4 Rebounds beide Statistiken an. Neu hinzugestoßen ist mit Justin Vallejo ein spanischer Power Forward mit US-Pass, der ebenfalls immer besser ins Spiel kommt und zuletzt 33 Punkte gegen seinen Ex-Verein, die BBC Nord Dragons, erzielt hat. Auf die Lions wartet also eine alles andere als leichte Aufgabe. Trotzdem wollen die Dornbirner unbedingt wieder auf die Siegerstraße zurück. Ein großer Vorteil der Löwen dürfte sicher deren Ausgeglichenheit sein. Allerdings haben zuletzt nicht alle Leistungsträger in Normalform agiert.
 Für Coach Borja San Miguel ist der Weg zum Sieg klar: „Wir müssen ganz bestimmt die Kreise von Fabricio Vay einengen. Dazu muss es uns gelingen, den Rhythmus zu kontrollieren und das Tempo hoch zu halten. Wenn uns das gelingt, haben wir sicher eine Siegeschance."
Auch Markus Mittelberger weiß, worum es geht: "Wir sind momentan zu wenig konstant und haben zu viele Aufs und Abs in unseren Spielen. Wenn wir wieder erfolgreich sein wollen, dann müssen wir diese Schwankungen abstellen. Sind alle unsere Leistungsträger einigermaßen in Form, dann sind wir auch von den Flames nur schwer zu schlagen. Bisher war das allerdings noch in keinem Spiel der Fall. Aber die Mannschaft wird jetzt zeigen, wozu sie fähig ist."
Das Spiel wird übrigens live im Internet auf der Seite des Verbandes (www.basketballaustria.at) übertragen.

Text: Dornbirn Lions