10.01.2019

Wolfurt vor wichtigem Spiel in St. Pölten

Sonntag 13. Jänner 14.00 HTL Halle St.Pölten
Sportunion St. Pölten - Raiffeisen VC Wolfurt
 

Im Oktober konnte das Hinspiel in St. Pölten nicht gestartet werden, da das Hallendach undicht war. Am Sonntag steht nun dieses Nachtragsspiel an.

Das Spiel ist mit Hinblick um das Rennen für die Top 4 für beide Mannschaften sehr wichtig (nicht fälschlicherweise Platz 5 wie von mir früher geschrieben).

Die würde nämlich die Qualifikation für die Meisterrunde bedeuten. Dort spielen jeweils die Top 4 aus der 2. Bundesliga Nord + Süd in einer Hin- und Rückrunde den Meistertitel aus (dort heraus spielen die beiden Erstplatzierten wiederum gegen die beiden letzten der Frühjahrsrunde der 1. Bundesliga um den Aufstieg in die höchste Spielklasse)


St. Pölten hat im Laufe der bisherigen Meisterschaft die etwas besseren Ergebnisse erreicht. Aber gerade auch der 3:1 Heimsieg der Wolfurter über Tabellenführer Hypo Tirol zeigte, welches Potential in der Mannschaft steckt.
Mit einer konzentrierten Leistung können die Hofsteiger die Gastgeber sicher fordern. Wichtig ist, dass das mit vollen Engagement und Willen an das Spiel herangegangen wird. Trainer Pizunski wird versuchen die Mannschaft dementsprechend einzustellen. Einzig einige Sorgenleisten bereitet dem Coach, daß Mittelblocker Florian Winder wegen Knieproblemen nicht voll in der Weihnachtspause trainieren konnte.
Abgesehen von Simon Schwendinger werden alle Spieler in Niederösterreich dabei sein.

 


Aktuell im vsport liveticker