08.11.2018

Lions wollen ihre Serie unbedingt verlängern

Am kommenden Samstag, den 10.11.2018 empfangen die Raiffeisen Dornbirn Lions mit dem UBC St. Pölten ein Top-Team der ZWEITEN Basketball Bundesliga. Spielbeginn in der Ballsporthalle ist um 18.30 Uhr. Die Niederösterreicher zählen seit Jahren zu den Spitzenteams der Liga und können auf eine ganze Reihe routinierter Spieler zurückgreifen. Größtes Plus ist aber sicher die mannschaftliche Ausgeglichenheit der Dragons, aus der einzig der ehemalige Nationalspieler Martin Speiser mit durchschnittlich 15,5 Punkten und 7,5 Rebounds herausragt. Bei den Löwen gab es in dieser Woche einige angeschlagene Spieler, deshalb stand Regeneration im Mittelpunkt der laufenden Trainingswoche. Bis zum Samstag sollten außer Dominik Jussel alle Spieler fit werden. Die Lions sind nach zwei knappen Niederlagen zu Beginn der Saison zuletzt dreimal in Serie als Sieger vom Parkett gegangen und sie wollen diese Serie natürlich zuhause fortsetzen. Die ligaweit stärkste Offensive der Löwen trifft dabei auf die drittbeste Verteidigung. Man darf also gespannt sein, wer sich am Samstag durchsetzen wird. Einer, der wesentlich für die Offensivpower der Gastgeber zuständig ist, Power Forward Javier Medori, freut sich auf jeden Fall auf das Spiel: „Das ist für uns ein sehr wichtiges Spiel bei dem wir zeigen wollen, dass wir in die obere Tabellenhälfte gehören. St. Pölten ist ein starkes Team, das auf allen Positionen gut besetzt ist. Wir sind aber nach drei Siegen voller Selbstvertrauen. Ich appelliere an alle Fans, uns am Samstag in der Halle zu unterstützen. Sie werden es sicher nicht bereuen.“
Wie immer sehr positiv blickt Coach Borja San Miguel dem Schlager entgegen: „Wir haben einen guten Rhythmus gefunden und die Mannschaft kommt immer besser in Schwung. St. Pölten wird sicher alles unternehmen, um unsere Serie zu brechen, und wir werden gut vorbereitet sein müssen. Aber es wird sicher für die Fans ein großartiges Spiel werden, wenn wir zuhause gegen eines der besten Teams der Liga antreten. Diese Herausforderung wird uns zweifelsohne weiter wachsen lassen.“


Aktuell im vsport liveticker