05.01.2018

Lions spielen
in Klagenfurt

Die Raiffeisen Dornbirn Lions haben am kommenden Samstag, den 6.1.2018, um 17.00 Uhr das schwere Auswärtsspiel bei KOS Posojilnica Bank Celovec zu bestreiten. Die Kärntner Slowenen haben zuletzt drei Siege eingefahren und sind wieder auf Play-Off-Kurs. Mit 6 Siegen nehmen sie derzeit den 9. Platz in der Tabelle ein und brauchen deshalb jeden Sieg zuhause gegen unmittelbare Konkurrenten. Ein solcher sind die Raiffeisen Dornbirn Lions auf jeden Fall. Die Dornbirner haben zuletzt zuhause gegen Salzburg gewonnen und sind mit 8 Siegen ins neue Jahr gewechselt. Beim so schwierigen Duell mit den Kärntner Slowenen werden die Lions noch immer auf Dominik Jussel und Toni Vicens verzichten müssen. Der Spanier laboriert noch immer an seiner Knöchelverletzung und hat sich zudem nach seiner Rückkehr eine ordentliche Grippe eingefangen. In den Duellen mit dem ebenfalls grün-weißen Konkurrenten aus Klagenfurt liegen die Lions derzeit mit 7:4 in Führung. Aufzupassen gilt es wie immer auf die starken slowenischen Legionäre, allen voran Pointguard Ziga Erculj, der mit 15,0 Punkten pro Spiel auf Platz 10 der Scorerliste liegt, mit 5,8 Assist sogar den 3. Platz einnimmt. Ergänzt wird der Spielmacher von den beiden Innenspielern Strazar und Soldo, die für die notwendigen Rebounds sorgen. Mit Ander Arruti, der mit 23,0 Punkten pro Spiel nicht nur bester Werfer, sondern mit 24,5 auch in der Effizienz die Nummer 1 der Liga ist, haben die Löwen allerdings den derzeit besten Akteur in den eigenen Reihen. Die Lions wollen unbedingt mit einem Sieg in das neue Jahr starten, auch um sich unter den TOP 4 festzusetzen. Wie das funktioniert, weiß Sebi Gmeiner: „Damit wir erfolgreich sind, müssen wir das Tempo beherrschen. In Klagenfurt erwartet uns ein "Key-Game" für die Play-Off-Teilnahme, da kann jeder Ballbesitz entscheidend sein.“