24.02.2022

Dank des Präsidenten

Geschätzte Sponsoren, Partner und Unterstützer von GOINGFORGOLD-Vorarlberger Skiverband, geschätzte Fachausschussmitglieder!

Am Sonntag wurden die Winterolympiade in Beijing beendet und symbolisch für die letzten 14 Tage wurde das österreichische Team von den beiden GOINGFORGOLD-VSV Sportlern,  Katharina Liensberger und Johannes Strolz ins Stadion geführt.

Diese Olympiade war wohl für viele von uns, nicht nur durch sehr frühes Aufstehen und Mitfiebern, eine Außergewöhnliche. Unsere GOINGFORGOLD-VSV Sportler*innen waren für das Großereignis sehr gut vorbereitet, mental gut eingestellt und konnten dadurch fast immer ihre bestmöglichen Leistungen abrufen. Nach den ersten Medaillen war dann schon absehbar, dass unsere Sportler*innen nicht nur zum „Dabei sein“ angereist waren.

Die Silbermedaille von Katharina Liensberger im Slalom, war nach einem durchwachsenen Jänner so nicht zu erwarten und hat wieder einmal gezeigt, wie stark Katharina im Kopf sein kann, wenn es um große Dinge geht.
Bei Johannes Strolz und seinem Kombinationsstart, konnten viele seine Fähigkeiten in der Abfahrt nicht einschätzen. Da ich auch Johannes einige Zeit bei mir im Team betreuen durfte, war ich wahrscheinlich einer von wenigen, welcher die Talente von Johannes im Speed Bereich kannte. Durch eine solide Abfahrt und mit seiner neuerlich gewonnen Stärke im Slalom, war er an diesem Tag der würdige Olympiasieger!

Kurze Zeit später, fast im Stundentakt, legte Alessandro Izzi Hämmerle mit der Goldenen im Snowboard Cross nach. Extrem solide Fahrten, bis hin zum Finale und auch die Erfolge der laufenden Saison machten klar, dass Izzi ganz vorne mitmischen wird. Das er es dann so spannend macht und mit einem Herzschlagfinale den Olympiasieg holt, war für viele begeisterte Fans (auch für mich), dann doch ziemlich nervenaufreibend.

Johannes Strolz, bereits mit Gold bestückt, war im Medaillenrausch und fuhr mit der hohen Startnummer 19, im ersten Lauf des Slaloms Bestzeit. Für Spannung war wieder gesorgt. Ein starker zweiter Lauf, mit richtiger Dosierung von Angriff und Sicherheit, brachte für Johannes das zweite Edelmetall in Silber. Eine enorme Leistung, wenn man die Leistungsdichte der Herren im Spezialslalom beobachtet.

Der Alpine Teambewerb, bei dem mit Katharina und Johannes, das Land Vorarlberg mit 33% am Start vertreten war, gestaltete sich vom Ergebnisausgang her, offen wie immer. Spannung pur durch großartige Leistungen und enorm enge Duelle. Unser Team AUT hat es geschafft mit einem enorm starken Mindset, die Goldmedaille nach Österreich und auch nach Vorarlberg zu holen.

Mit Ariane Rädler, Christine Scheyer, Eva Pinkelnig und Julian Lüftner, war der GOINGFORGOLD-VSV noch zusätzlich äusserts gut vertreten und wir bedanken uns bei allen Sportler*innen für deren enormen Einsatz.

Diese großartigen Erfolge wären ohne Ihre/Eure Unterstützung von GOINGFORGOLD nicht möglich! Sie/Ihr habt einen wesentlichen Anteil an den Erfolgen unserer Sportler*innen, und dazu möchte ich im Namen des GOINGFORGOLD-Vorarlberger Skiverbandes, auch im Namen aller Sportler*innen, aber auch ganz persönlich, gratulieren, und mich aufrichtig für Ihre/Eure Unterstützung bedanken!


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.