23.07.2021

Bildstein/Hussl fahren
ihr WM-Boot


Das österreichische 49er-Duo Benjamin Bildstein und David Hussl greift bei der Olympia-Regatta auf bewährtes Material zurück. „Wir hatten viele Variablen zu klären – und haben uns die ersten drei Tage intensiv mit dem Testen von Boot, Großsegel und Kite beschäftig. Am Ende haben wir entschieden, auf das bereits bei der Weltmeisterschaft 2019 und 2020 eingesetzt Boot zurückzugreifen“, erzählt Vorschoter David Hussl. Mit dem Set-Up holten die beiden 29-Jährigen vor zwei Jahren vor Auckland, Neuseeland das Olympia-Nationenticket und schrammten ein Jahr später vor Geelong, Australien als Vierte knapp an einer WM-Medaille vorbei.
„Wir haben für uns die perfekte Materialauswahl getroffen und ein richtig gutes Gefühl“, untermauert Steuermann Benjamin Bildstein und ergänzt: „Wir hatten ein fertiges Set-Up. Durch die Verschiebung haben wir aber auch Zeit bekommen, Änderungen zu testen. Am Ende gab das Wissen, dass wir mit dem erprobten Material schnell sind und die Tatsache, dass wir kein Risiko eingehen wollen den Ausschlag.“ Auch für das Duo vom Yacht Club Bregenz startet der Olympia-Bewerb am 27. August. Sein erster Start ist für 7.45 Uhr (CET) vorgesehen.


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.