23.07.2021

Lobnig gewinnt
den Vorlauf

Magdalena Lobnig ist perfekt in die Regatta der Olympischen Spiele in Tokio gestartet. Mit ihrem Sieg im Vorlauf zieht die 31-Jährige direkt ins Viertelfinale ein.

„Ich bin voll happy“, freut sich Lobnig nach ihrem perfekten Auftakt im Vorlauf des Damen Einers. „Es war ein cooles Rennen, ich konnte alles so umsetzen, wie ich es mir vorgenommen habe.“ Auch die geänderte Renntaktik machte sich am Sea Forest Waterway in der Bucht von Tokio bezahlt. „Es war ein feines Rennen. Nach dem Start war das Ziel, dass ich von der Frequenz hoch weiterfahre. Das hat über das Rennen viel Kraft gespart und mir viel Selbstvertrauen für die nächsten Rennen gegeben.“

Ihren Sieg mit der zweitbesten Zeit über die ersten 500 Meter und der zweitschnellsten Gesamtlaufzeit der sechs Vorläufe feierte die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison vor der Kanadierin Carling Zeeman, die am Ende noch vergebens um den Sieg kämpfte. „Es war überraschend, dass sie am Ende noch einen Sprint eingelegt hat, aber ich habe mein Rennen gut kontrollieren können.“

Auch ÖRV-Nationaltrainer Robert Sens zeigte sich mit dem Auftakt zufrieden: „Es war ein Auftakt nach Maß. Es zeigt uns, dass wir die Form gut auf den Punkt hingebracht haben. Magdalena hat das exzellent gemacht. Sie ist mit Tempo gestartet, hat sich schön gelöst und das Feld kontrolliert. Dass sie gegen die Kanadierin gegenhalten konnte, zeigt, dass die Anpassung, Strategie und Form stimmt. Denn die Gegnerin war nicht irgendwer.“ Bei Vergleichen mit den Vorläufen der Konkurrentinnen ist Sens jedoch vorsichtig: „Es ist ein Vorlauf und den darf man nicht überbewerten. Wir können nicht in die anderen Gegnerinnen reinhören und wissen nicht, wieviel sie schon im Vorlauf geben mussten. Das wäre alles Kaffeesatzleserei. Fakt ist, die Form von Magdalena stimmt und mit Lobnig muss man rechnen.“

Louisa Altenhuber und Valentina Cavallar geben in der Nacht auf Samstag (4:10 Uhr MEZ) ihr Olympia-Debüt. Im dritten Vorlauf des Leichtgewichts-Doppelzweiers kämpfen die ÖRV-Athletinnen gegen die Crews aus Rumänien, Weißrussland, Großbritannien, Argentinien und die russische Crew bei den Olympischen Spielen um den direkten Einzug ins Semifinale A/B., die Sieger-Crew und Zweitplatzierten kommen direkt weiter.

Olympische Regatta/Tokio JPN, 23. bis 30. Juli

Freitag - Vorlauf
W1x / Heat 5: 1. Magdalena Lobnig (AUT) 7:37,91 Min.; 2. Carling Zeeman (CAN) 7:40,72 Min. – weiter im Viertelfinale

Samstag
LW2x: Louisa Altenhuber/ Valentina Cavallar, Heat 3 (ROU, AUT, BLR, ROC, GBR, ARG) um 11:10 Uhr Ortszeit (4:10 Uhr MEZ)


Links:
Österreichischer Ruderverband www.rudern.at
Offizielle Website der FISA www.worldrowing.com


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.