23.07.2021

Spiele werden eröffnet

Österreich wird bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio am Freitag mit rund 30 Personen als 37. Nation einmarschieren.

Neben den FahnenträgerInnen Tanja Frank und Thomas Zajac werden bei der Zeremonie auch Lorena Abicht, Barbara Matz (Segeln), Sabrina Filzmoser, Bernadette Graf, Magdalena Krssakova, Michaela Polleres (Judo), Lena Grabowski, Marlene Kahler, Simon Bucher, Heiko Gigler (Schwimmen), Elisa Hämmerle (Turnen), Sylvia Steiner, Martin Strempfl (Sportschießen), Viktoria Wolffhardt, Felix Oschmautz (Kanu Slalom), Lea Siegl, Katrin Khoddam-Hazrati (Reitsport, Vielseitigkeit), Luis Knabl, Lukas Hollaus (Triathlon), Oliver Marach, Philipp Oswald (Tennis) und Luka Wraber (Badminton) teilnehmen. Kurzfristige Änderungen sind freilich möglich.

ÖOC-Präsident Karl Stoss und Generalsekretär Peter Mennel baten Donnerstagabend im digitalen Austria House zur traditionellen Olympia-Eröffnungs-Pressekonferenz.

“Die Stimmung ist großartig, gerade wenn man hier ins Olympische Dorf hereinkommt, wie immer bei Olympischen Spielen, freuen sich alle, dass es endlich losgeht und man über etwas anderes als COVID-Maßnahmen, sondern sportliche Erfolge oder auch Misserfolge sprechen kann”, meinte Karl Stoss.
Tolle Sportstätten

53 AthletInnen des Olympic Team Austria sind schon in Japan, 36 davon im Olympischen (Haupt-) Dorf in Tokio. “ All jene Athletinnen und Athleten, die schon die Gelegenheit hatten an ihren Wettkampfstätten zu trainieren, sind begeistert und betonen, dass sie so tolle Sportstätten noch nie gesehen haben”, betonte Peter Mennel.

“Natürlich sind das ganz spezielle Spiele”, räumte der ÖOC-Präsident ein. “Alleine wie wir hier sitzen, ist sehr speziell, wir tragen alle Maske. Die japanische Regierung hat klare Regeln erlassen, an die wir uns halten müssen, weil wir hier als Gäste in einem fremden Land sind. Ja, es ist mitunter unangenehm: ständige Kontrollen, Fieber messen, aber wenn sich jeder daranhält, können diese Spiele ohne gröbere Probleme für die Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Bühne gehen.”

Peter Mennel ergänzte: “Natürlich gibt es COVID-19-Fälle, 91 insgesamt. Andererseits sind nur neun Athletinnen und Athleten betroffen. Diese Zahl liegt im Promillebereich, nicht weniger als 4.500 sind im Olympischen Dorf bereits angekommen.”

Die unmittelbar vor der offiziellen Einkleidung im Vienna Marriott Hotel positiv getesteten Sarah Fischer (Gewichtheben) und Susanne Walli (400 m) haben jeweils bereits zwei negative PCR-Tests hinter sich. Mennel: „Ihren Abflügen sollte nichts mehr im Wege stehen.“

Österreich wird bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio am Freitag mit rund 30 Personen als 37. Nation einmarschieren.


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.