31.01.2018

Olympiaverabschiedung
als letzte Amtshandlung

Vorarlberg ist im österreichischen Aufgebot für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang mit sechs Aktiven vertreten. Die Verabschiedung der Vorarlberger Teilnehmenden am Dienstag, 30. Jänner, im Landhaus war auch für Landesrätin Bernadette Mennel eine besondere Veranstaltung. "Es ist eine großartige Leistungsschau unserer heimischen Athletinnen und Athleten und wir alle spüren die Vorfreude auf dieses größte aller Sportereignisse. Ich freue mich, dass ich in meiner letzten Amtshandlung als Mitglied der Landesregierung unseren Olympia-Startern und unserer Starterin viel Glück und Erfolg in Südkorea wünschen darf", sagte Mennel.

Die Snowboardcrosser Alessandro Hämmerle und Markus Schairer, der Langläufer Dominik Baldauf, der Rodler Thomas Steu sowie die Alpin-Skiläufer Katharina Liensberger und Christian Hirschbühl haben die Olympia-Qualifikation geschafft. "Ein Highlight in jeder sportlichen Karriere", sagte Landesrätin Mennel. Zugleich erinnerte sie daran, dass Spitzensportlerinnen und -sportler bei großen internationalen Bewerben stets auch als Repräsentanten ihres Landes auftreten: "Bei den Olympischen Spielen stehen neben sportlichen Leistungen und Erfolgen auch wichtige gesellschaftliche Werte im Vordergrund – Fairness, Völkerverständigung, Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit." Dazu kommt die Vorbildfunktion. "Ihr lebt Kindern und Jugendlichen vor, wie man mit Fleiß, Ausdauer und Ehrgeiz Großes erreichen kann", so Mennel.

Ein besonderes Dankeschön richtete die Landesrätin auch an alle in den Trainerteams und Betreuerstäben Mitwirkenden, an Verbands- und Vereinsfunktionäre und das Team des Olympiazentrums sowie an die Familien und Freunde der Aktiven: "Sie alle haben die Sportlerinnen und Sportler in den letzten Wochen und Monaten der Vorbereitung in sämtlichen Lebenslagen tatkräftig unterstützt  und dadurch zur erfolgreichen Olympia-Qualifikation beigetragen."