26.06.2018

Ländle-Bahnengolfer spielten in Telfs stark

Beim Int. Mundeschäferpokalturnier in Telfs konnten sich die Vorarlberger BahnengolferInnen einige beachtliche Platzierungen erspielen. Jürgens Nadine siegte in der Damenkategorie vor der Bludenzerin Emich Stefanie. Bei den Herren konnte sich Spies Fabian hinter Lokalmatador Kreutner Benjamin den 2. Platz erspielen. Ebensfalls in die Top 3 spielten sich noch der Schüler Gamsjäger Kai bei den gemischten Junioren und das Ehepaar Rosi und Ferdl Jagschitz bei den weibl. Seniorinnen2 bzw. männl. Senioren 2. Bei den Senioren 1 konnten sich Recla Emilio aus Dornbirn und Jürgens Curd aus Schruns mit den Plätzen 2 und 4 sehr gut platzieren. Die Mannschaft von Bludenz sicherte sich hinter MSV Unterland den guten 2. Platz. Bestscore erzielte übrigens Wechselberger Toni vom MSV Unterland mit hervorragenden 80 Schlägen. Er ist einer der vielen Senioren, die beweisen, dass Minigolf auch im höheren Alter mit der allgemeinen Klasse mithalten kann.

Das Turnier wird auf Filzbahnen ausgetragen und stellt für die Vorarlberger Bahnengolfer eine gelungene Abwechslung dar. In Vorarlberg gibt es noch keine Filzbahnen. Sie sind im Vergleich zu Miniatur- und Betonbahnen etwas länger und werden auch International viel gespielt.

Viele dieser Teilnehmer werden am kommenden Wochenende beim 37. Montfortpokal in Klaus an den Start gehen. Eine ausgezeichnete Gelegenheit sich über den Minigolfsport ein Bild zu machen. Dieses Turnier ist auch die letzte Generalprobe vor den österr. Meisterschaften in Wiener Neustadt bzw. Leobersdorf.