30.08.2017

Nadine Jürgens brauchte nur 85 Schläge

Am Sonntag, den 27. Aug. 2017 fand das 32. Internationale Einhornpokalturnier der Bahnengolfer in Bludenz statt. Es wurden 3 Runden auf der Minigolfanlage gespielt. Erschwert wurde das Turnier durch eine Regenunterbrechung mit anschließender hoher Luftfeuchtigkeit, welche für die Ballpräparation eine Herausforderung darstellt. 

Tagesbestscore mit sensationellen 85 Schlägen über 3 Runden erspielte die Bundesligaspielerin Nadine Jürgens aus Klaus. Beste Runde mit nur 25 Schlägen gelang dem Heimspieler Georg Wehinger aus Bludenz. Dieser musste sich mit insgesamt 90 Schlägen nur um einen Schlag gegen den Europameister Fabian Spies bei den Herren geschlagen geben. Der Bludenzer Fabian Spies erzielte mit insgesamt 89 Schlägen den Tagesbestscore schlaggleich mit dem Hörbranzer Wolfgang Schwebel bei den männlichen Teilnehmern. Somit gab es  ein Stechen zwischen den 2 Spielern, bei dem Spies Nervenstärke bewies und gewann.

Die Gewinner der verschiedenen Kategorien sind:

Laura Rudigier, Schruns, Schülerinnen, 102 Schläge

Thomas Linher, Bludenz, Schüler, 101 Schläge 

Adrian Dobler, Bludenz, Junioren, 96 Schläge

Christine Riesch, Schruns, Sen.2, 98 Schläge

Wolfgang Schwebel, Hörbranz, Sen.2, 89 Schläge

Christine Feucht, Singen, Sen.1, 91 Schläge

Jochum Burghard, Schruns, Sen.1, 90 Schläge

Nadine Jürgens, Klaus, Juniorinnen, 85 Schläge

Fabian Spies, Bludenz, Herren, 89 Schläge

Stefanie Emich, Bludenz, Damen, 91 Schläge

Bei den Vereinsmannschaften konnte die Bludenzer Mannschaft 1 den Heimvorteil nutzen und gewann mit insgesamt  367 Schlägen. Zweit wurde Klaus mit  383 Schlägen, gefolgt von Schruns mit 393 Schlägen. 

Das nächste Turnier findet am 24. September 2017 ab 08:00 Uhr auf der Minigolfanlage in Schruns statt. Diese feiern dann auch ihr 50-jähriges Bestehen. 


Aktuell im vsport liveticker