11.12.2019

Bestnoten für Dornbirn

In einer Bewertung der letzten fünf Weltgymnaestrada-Veranstaltungen (2003 - 2019) liegt Dornbirn 2019 vor Dornbirn 2007! 

Das Organisationskomitee der Weltgymnaestrada 2019 in Dornbirn/Vorarlberg hat beim kürzlich stattgefundenen Evaluierungsmeeting in Amsterdam eine großartige Rückmeldung erhalten: Eine von der FIG, dem internationalen Turnverband, durchgeführte umfassende Befragung der DelegationsleiterInnen als auch der GruppenleiterInnen jener Nationen und Gruppen, die an der diesjährigen Weltgymnaestrada in Dornbirn/Vorarlberg teilgenommen hatten, brachte Bestnoten für die heimischen Organisatoren.
Mehr als 200 Delegations- und GruppenleiterInnen bewerteten insgesamt 50 unterschiedliche Aspekte dieser Megaveranstaltung und zeigen sich restlos begeistert von der Weltgymnaestrada 2019.
Die RepräsentantInnen der Teilnehmer-Nationen attestieren den Veranstaltern eine organisatorische Meisterleistung. Angefangen von den Abläufen im Messequartier, im Stadion Birkenwiese und im Casino-Stadion Bregenz über die Außenbühnen und Nationendörfer bis hin zur Verkehrsabwicklung, Verpflegung, Unterkunft, der medizinischen Versorgung und den Informationssystemen gab es in allen Bereichen großes Lob.
Die Befragten hatten die einzelnen Bereiche mit Noten zwischen 1 und 5 zu bewerten, wobei 1 die schlechteste Beurteilung bedeutet und 5 mit „exzellent“ gleichzusetzen ist.
Die DelegationsleiterInnen bewerteten vor allem die Arbeit des lokalen Organisationskomitees, seine Verfügbarkeit und Kompetenz während der WG-Woche mit der Höchstwertung von 4,86. Die GruppenleiterInnen belohnten den Einsatz der Volunteers in quasi allen Veranstaltungsbereichen mit Bestnoten (Höchstwertungen bis zu 4,93!), was die 9.000 freiwilligen Helferinnen und Helfer sicher sehr freuen wird.  
Höchstnoten von allen Befragten erhielten zudem das medizinische Zentrum (4,83), der Gesamteindruck der FIG-Gala (4,93), die Qualität der Schulunterkünfte (4,67) und die technische Ausstattung für die nationalen Vorführungen (4,86).
Thomas Bachmann (Leitung Sport, stellvertretender Geschäftsführer): „Ich denke, dass die Bewertungen der sportlichen OK-Bereiche, die allesamt deutlich über 4,5 liegen und damit durchwegs als „sehr gut“ bis „exzellent“ ausgewiesen wurden, kaum zu überbieten sein werden! Wir sind überaus stolz auf die fantastische Arbeit der vielen Vorarlberger Turnerschaften und freuen uns sehr, dass der riesige Einsatz so großen Anklang gefunden hat!“
Erwin Reis (Geschäftsführer der Weltgymnaestrada 2019): „Diese Rückmeldung ist sensationell! Es ist schon eine tolle Bestätigung unserer Arbeit, dass unsere diesjährige Weltgymnaestrada von den Repräsentanten der Teilnehmernationen derart exzellent beurteilt wird. Als I-Tüpfelchen kommt noch dazu, dass wir es damit tatsächlich geschafft haben, die in der Bewertung der letzten Weltgymnaestrada-Veranstaltungen bislang in Führung liegende Ausgabe von Dornbirn 2007 sogar noch zu toppen.“