10.07.2019

Spät aber doch:
Gymnaestrada eröffnet

Landeshauptmann und Sportlandesrätin zeigen sich von Begeisterung und Atmosphäre „tief beeindruckt“; Wallner: „Teilnehmende verbreiten großartige Stimmung im Land“

Dornbirn (VLK) – Im ausverkauften Stadion Birkenwiese, das für den Anlass auf eine Gästezahl von 25.000 ausgebaut wurde, hat Landeshauptmann Markus Wallner am Mittwoch (10. Juli) die 16. Auflage der derzeit stattfindenden Weltgymnaestrada nun auch offiziell eröffnet. Wegen Schlechtwetter hatte die für Sonntag angesetzte „opening ceremony“ verschoben werden müssen. Von der spektakulären Show, der großen Begeisterung und besonderen Atmosphäre im Stadion zeigten sich Wallner und Sportlandesrätin Barbara Schöbi-Fink „tief beeindruckt“.

Die über 18.000 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler aus 66 Nationen sowie alle Gäste hießen Wallner und Schöbi-Fink in Vorarlberg herzlich willkommen. Noch bis Samstag, 13. Juli, wird die Region Schauplatz für das Breitensportfestival sein. Dabei sind die Veranstaltungsorte, wie schon 2007, als die Weltgymnaestrada erstmals in Vorarlberg ausgerichtet wurde, wieder auf mehrere Städte und Dörfer im Vorarlberger Rheintal verteilt.

„Furioser Verlauf“

Von den Teilnehmenden würde großartige Stimmung im Land verbreitet, betonte der Landeshauptmann in seinen Eröffnungsworten: „Der Funke der Begeisterung ist längst übergesprungen – auf die vielen Gäste ebenso wie auf die sportbegeisterte Vorarlberger Bevölkerung“. Lob richtete Wallner neben den sportlichen Akteuren auch an die Veranstalter: „Die zurückliegenden Gymnaestradatage haben die Erwartungen in jeder Hinsicht positiv übertroffen“. Die Stimmungslage sei nicht nur bei den anwesenden Gruppen, sondern genauso bei den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern von großer Euphorie gekennzeichnet, schilderte der Landeshauptmann seine Eindrücke. „Es ist eine ganz besondere Atmosphäre spürbar“, ergänzte die Landesrätin. „Die vierjährige Vorbereitungs- und Planungsphase hat sich gelohnt, wie sich Tag um Tag zeigt“, fand der Landeshauptmann anerkennende Worte für die professionelle und perfekte Organisation durch das engagierte OK-Team um Präsidentin Marie-Louise Hinterauer und aller Helferinnen und Helfer.

Rekord mit 66 Nationen

Die Weltgymnaestrada ist das größte internationale Breitensportfestival der Welt. In Vorarlberg sind 66 Nationen aus allen fünf Kontinenten vertreten – das stellt in der 66-jährigen Weltgymnaestradahistorie einen neuen Rekord dar. Die teilnehmenden Turngruppen zeigen in kunst- und fantasievollen Choreografien Turnsport in all seinen Formen: Gymnastik, Showtanz, Akrobatik, Hochgeschwindigkeitsturnen und auch Aerobic. Detailliertere Informationen zur Weltgymnaestrada 2019 in Vorarlberg finden sich im Internet unter: www.wg2019.at.


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.