07.07.2016

Baldauf, Obernosterer in Kalifornien out

Bei den YONEX US Open vom 5. bis 10. Juli in El Monte, Kalifornien ist am dritten Turniertag kein ÖBV-Spieler mehr vertreten.


Die beiden Rio-Starter Elisabeth Baldauf und David Obernosterer hatten wenig Losglück. Elisabeth Baldauf (BWF 74) musste in der ersten Runde gegen die Nummer 5 des Turniers und Weltranglisten-33. Beiwen Zhang (USA) antreten - die Eggerin musste sich 12:21 und 18:21 geschlagen geben. „Elisabeth hatte Chancen Beiwen Zhang in den dritten Satz zu zwingen. Sie wollte dann aber zu viel und machte in den entscheidenden Ballwechseln leichte Fehler. Insgesamt aber eine gute Leistung von Elisabeth“, resümierte ÖBV-Nationaltrainer Manfred Ernst. David Obernosterer (BWF 68) profitierte in der ersten Runde vom Nichtantreten des an Position 5 gesetzten Tien Minh Nguyen (VIE/31) und zog somit kampflos in die zweite Runde ein. Dort traf der ÖBV-Kaderspieler auf Anand Pawar (IND/86) - Obernosterer zog mit 12:21 und 9:21 den Kürzeren. „David spielte zu Beginn sehr konzentriert und konnte das Match offen halten. Leider schlichen sich dann leichte Fehler ein und der Gegner konnte sich absetzen. David fand dann nicht mehr ins Spiel zurück und verlor am Ende deutlich“, sagte Ernst. „ Damit sind die US Open für uns frühzeitig beendet. Heute stehen noch eine Halleneinheit und Krafttraining auf dem Programm, am Freitag geht es zurück nach Österreich.“ Im Mixed-Doppel schieden Obernosterer und Baldauf gegen Thi Trang (B) Vu und Bao Duc Duong (VIE) mit 19:21 und 11:21 aus. Rüdiger Gnedt (BWF 528), der dritte ÖBV-Spieler bei den US Open unterlag dem US-Amerikaner Timothy Lam (BWF 299) mit 16:21 und 6:21.


Aktuell im vsport liveticker