10.02.2016

"Alte" Größen zu stark für Baldauf, Wraber

Am Wochenende war Österreichs Olympia-Kandidat Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt) noch bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Mödling im Einsatz und konnte den Titel im Herren-Einzel erringen. Nun war der 25-jährige Wiener Neustädter beim Princess Sirivannavari Thailand Masters 2016 in Bangkok am Start. Bei diesem Turnier der Kategorie Grand Prix Gold (USD 120000) musste sich Wraber allerdings in der ersten Runde geschlagen geben. Österreichs Olympia-Kandidatin Elisabeth Baldauf (UBC Egg) verlor ebenfalls in der ersten Runde.

In der ersten Runde stand dem ÖBV-Kaderspieler die ehemalige Nummer 4 der Welt gegenüber - Boonsak Ponsana aus Thailand. Den ersten Satz konnte Wraber eng gestalten, verlor diesen mit 17:21, den zweiten Satz dominierte jedoch die aktuelle Nummer 24 in der Welt und entschied diesen mit 21:11 für sich.

„Trotz der 0:2-Niederlage war es eine sehr gute Erfahrung für mich. Von 14:16 bis 17:19 war ich drauf und dran, den ersten Satz richtig knapp zu machen, doch ich konnte 2-3 Ballwechsel, in denen ich im Vorteil war, nicht für mich entscheiden. Im zweiten Satz hat mich der Thailänder dann ein wenig an die Wand gespielt, indem er den Drift gut genutzt hat und ich wiederum mit dem leichten Gegenwind Probleme hatte“, resümierte Wraber.

Elisabeth Baldauf bekam es in ihrem Auftaktmatch ebenfalls mit einer ehemaligen Top 10-Spielerin zu tun - Yip Pui Yin (HKG) war bereits Weltranglisten-8. und wird momentan an Position 35 geführt. Baldauf musste sich mit 5:21 und 7:21 geschlagen geben.

Alle Spiele mit österreichischer Beteiligung:

https://bwf.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=341B7520-3D70-494C-9D4F-7E006CD82CB8&c=AUT