25.10.2015

Baldauf vergibt
zwei Matchbälle

Beim 30th Brazil International Badminton Cup vom 21. bis 25. Oktober in Sao Paolo musste sich Österreichs Olympia-Kandidatin Elisabeth Baldauf (BC Union Egg) im Viertelfinale knapp in drei Sätzen geschlagen geben. David Obernosterer (Raiffeisen UBSC Wolfurt) musste sich in der ersten Runde verabschieden. Im Mixed-Doppel erreichten die ÖBV-KaderspielerInnen gemeinsam das Halbfinale.

 

Elisabeth Baldauf führte vor ihrer Viertelfinalpartie gegen die Ungarin Laura Sarosi im Head-to-Head mit 1:0. Das Match entwickelte sich zu einem wahren Krimi: Die Eggerin gewann den ersten Satz mit 21:18. Im zweiten Durchgang führte Baldauf bereits mit 18:14, zudem vergab sie zwei Matchbälle. Im dritten Satz musste sich die ÖBV-Kaderspielerin mit 18:21 geschlagen geben - nach einer Spielzeit von 1:08 Stunden stand die Ungarin als Siegerin fest. „Die Enttäuschung ist groß, aber ab nächster Woche warten vier harte Trainingswochen auf mich im Bundesleistungszentrum in Wien. Diese werde ich nutzen, bevor ich im Dezember nochmals auf Punktejagd für Rio gehe“, blickt Baldauf bereits nach vorne.

 

Im Mixed-Doppel erreichten Baldauf und Obernosterer gemeinsam das Halbfinale. Sie besiegten zum Auftakt Alex Yuwan Tjong und Luana Vicente (BRA), gegen die sie bereits bei den Argentina International vor zwei Wochen (Finalsieg für Obernosterer/Baldauf; Anmerkung)  und der Chile International Challenge vor einer Woche (Halbfinalsieg für Tjong/Vicente; Anmerkung) spielten. Diesmal gewann die österreichische Paarung 13:21, 21:14 und 21:17 und bekommt es im Halbfinale mit  Rafael Lajusticia und Estefane Ventura aus Brasilien zu tun.