18.01.2022

Herburger positiv
auf Corona getestet

un hat es auch Österreichs Team erwischt: Der freiwillige Antigentest bei Lukas Herburger lieferte ein nicht eindeutiges Ergebnis, weshalb sich der Abwehrchef umgehend vom Team isolierte und in Wien in Quarantäne begab, um dort das Ergebnis des PCR-Test abzuwarten. Dieser lieferte am Abend Gewissheit, womit Herburger für das abschließende Vorrundenspiel bei der EHF EURO 2022 Dienstagabend, 20:30 Uhr live auf ORF Sport+, gegen Belarus ausfällt.
 
Österreich war eine der letzten Nationen bei dieser EURO, die bis zum heutigen Tag keinen einzigen positiven Corona-Fall zu verzeichnen hatte. Montagabend fiel auch diese Statistik: Lukas Herburger wurde positiv auf COVID19 getestet und steht dem Team damit nicht mehr zur Verfügung. Ein zuvor durchgeführter freiwilliger Antigentest, den das gesamte Team täglich macht, lieferte zunächst ein nicht eindeutiges Ergebnis. Zum Schutz des Teams wurde Lukas Herburger umgehend isoliert. Der Vorarlberger, der aktuell keine Symptome aufweist, fuhr alleine mit einem PKW nach Wien, wo er sich umgehend in Quarantäne begab, um das Ergebnis des PCR-Test abzuwarten.
 
Abgesehen von Herburger sind alle weiteren Antigen- und PCR-Tests des Nationalteams negativ ausgefallen. Dienstagvormittag wird die gesamte Delegation einen weiteren Antigentest abgeben.
 
Für das Spiel gegen Belarus wird kein weiterer Spieler nachnominiert, da jeder nachnominierte Spieler zunächst für die Einreise in die Slowakei und dann auch vor Ort nochmals einen negativen PCR-Test abgeben muss. Die Abwicklung dieses Prozederes ist aufgrund der Kurzfristigkeit nicht mehr gegeben.