13.01.2022

EURO-Kader ist fixiert

Am Mittwoch übersiedelte Österreichs Handball Männer Nationalteam von Stockerau nach Bratislava (SVK), wo man in der Vorrunde der EHF EURO 2022 auf Polen (14. Jänner), Deutschland (16. Jänner) und Belarus (18. Jänner) trifft. Für die Mission Hauptrunde musste sich Teamchef Aleš Pajovi? auf 16 Mann festlegen. Vom 18 Mann Kader aus der Vorbereitung traten Florian Kaiper und Marin Martinovic die Reise nicht mit an.

WESTWIEN-Torhüter Florian Kaiper konnte in den vergangenen Tagen aus gesundheitlichen Gründen nicht voll mittrainieren. Da der 26-Jährige nach wie vor noch nicht fit ist, fiel die Entscheidung, mit dem Vorarlberger Torhüter-Gespann Golub Doknic vom ALPLA HC Hard und Ralf Patrick Häusle von Bregenz Handball ins Turnier zu gehen.

Ebenfalls nicht mitgefahren ist Marin Martinovic. Der Rückraum-Spieler der FIVERS präsentierte sich in der Vorbereitung stark. Auf Geheiß von Aleš Pajovi? wird sich Martinovic auch weiter fit halten und regelmäßig testen: "Es war keine Entscheidung gegen ihn. Wir haben uns im Trainerteam abgesprochen und entschieden, dass wir mit Daniel Dicker die Deckung stärken und stabilsieren wollen. Marin soll sich trotzdem weiter fit halten. Das Turnier ist hoffentlich lang für uns, da kann viel passieren."

Nach den verletzungs- und covidbedingten Ausfällen der letzten Jahre, geht Österreich in Bestbesetzung in die EURO 2022. Teamchef Aleš Pajovi?: "Wir haben bei der WM gesehen, wie schwer es ist, ein so wichtiges Turnier zu bestreiten, wenn einige Stammspieler ausfallen. In Bestbesetzung haben wir schon öfter gezeigt, dass wir richtig guten Handball spielen. Und genau das wollen wir auch bei der EURO zeigen. Wir stehen in einer schweren Gruppe, freuen uns schon auf die Spiele."

Von 2. bis 12. Jänner war das Nationalteam in Stockerau zusammengezogen, fand dort optimale Bedingungen vor, mit einer handballerprobten Halle und kurzen Wegen. Im Hotel Dreikönigshof war man nahezu allein untergebracht, hatte zwei ganze Stockwerke für sich, inkl. diverser Seminarräume, die auch als Essenssäle genutzt wurden. Die abschließenden PCR-Tests vor Abreise am gestrigen Dienstag fielen allesamt negativ aus.

"Wir hatten in der gesamten Vorbereitung keine Probleme mit Verletzungen oder mit dem Coronavirus. Die Trainingseinheiten konnten wir dadurch optimal nutzen. Dass die Testspiele ausgefallen sind, ist natürlich schade, aber wir haben gut gearbeitet. Zu Beginn der Vorbereitung lag der Fokus auf uns, zuletzt haben wir uns schon verstärkt mit Polen beschäftigt. Wir sind bereit für die EURO", so Aleš Pajovi?.

16 Mann Kader EHF EURO 2022
Nikoa BILYK, Janko BOZOVIC, Eric DAMBÖCK, Daniel DICKER, Golub DOKNIC, Sebastian FRIMMEL, Ralf-Patrick HÄUSLE, Lukas  HERBURGER, Alexander HERMANN, Lukas HUTECEK, Fabian POSCH, Julian RANFTL, Tobias    WAGNER, Robert WEBER, Gerald  ZEINER, Boris ZIVKOVIC

Men´s EHF EURO 2022
13. bis 30. Jänner 2022

Ausrichter: Ungarn & Slowakei
Teilnehmende Nationen: 24
Titelverteidiger: Spanien

Gruppe A, Debrecen (HUN): Slowenien, Dänemark, Nord-Mazedonien, Montenegro
Gruppe B, Budapest (HUN): Portugal, Ungarn, Island, Niederlande
Gruppe C, Szeged (HUN): Kroatien, Serbien, Frankreich, Ukraine
Gruppe D, Bratislava (SVK): Deutschland, Österreich, Weißrussland, Polen
Gruppe E, Bratislava (SVK): Spanien, Schweden, Tschechien, Bosnien-Herzegowina
Gruppe F, Košice (SVK): Norwegen, Russland, Slowakei, Litauen

Spielplan

Österreich vs. Polen
Fr., 14. Jänner 2021, 20:30 Uhr, ORF Sport+

Deutschland vs. Österreich
So., 16. Jänner 2021, 18:00 Uhr, ORF1

Weißrussland vs. Österreich
Di., 18. Jänner 2021, 20:30 Uhr, ORF Sport+


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.