01.12.2021

Wendel verlängerte

Der ehemalige Jugend-Spieler des HC Hard, Samuel Wendel (25), hat seinen laufenden Vertrag bei der HSG Konstanz (D) schon vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2024 verlängert.

Wendel, der schon mit 19 Jahren den Sprung vom Alpla HC Hard nach Deutschland in die Handball-Bundesliga machte, zählt mittlerweile in seiner 6.Saison zu den Routiniers in der sehr jungen Studenten-Truppe der HSG Konstanz.
Er ist neben Robert Weber (HSG Nordhorn-Lingen) der zweite Vorarlberger Handball-Export in die deutsche HBL und gehört zu den 11 Handball-Legionären aus Österreich in Deutschland.
Trainiert werden die erfolgreichen Konstanzer Handballer von Jörg Lützelberger, der bereits beim österreichischen Erstligisten Bregenz Handball als Headcoach tätig war. In der laufenden Saison ist das Team ungeschlagener Spitzenreiter mit zwölf Siegen in zwölf Spielen.

Samuel Wendel nutzt neben der sportlichen Herausforderung in einer Top-Liga auch die Möglichkeit eines Studiums in der schönen Studentenstadt am Bodensee. Eine ideale Kombination, die die HSG Konstanz mit dem „Konstanzer Weg zur Spitzensportförderung“ in ganz Deutschland bekannt gemacht hat.
In der Pressemitteilung des Vereins beschreibt der Trainer seinen sprunggewaltigen, lebenslustigen Spieler „Sams Motivation ist ansteckend. Er sprüht vor Energie und hat immer Bock auf Handball.“ Wendels Ziel ist es, mit seinen spektakulären Flugeinlagen die Handball-Fans in der Konstanzer „Schänzle-Hölle“, in der auch immer wieder Zuschauer aus Vorarlberger gesichtet werden, weiter zu begeistern.