03.09.2021

Schwierige Aufgabe

Manuel Maier / Foto Köß

Der ALPLA HC Hard bestreitet am Samstag, den 4. September 2021 (18.00 Uhr, Palais des Sports in Toulouse) sein Rückspiel in der ersten Qualifikationsrunde der EHF European League gegen FENIX Toulouse Handball und das verspricht ein richtiger Kraftakt zu werden. Es gilt, die 23:27 (10:13) Niederlage aus dem Hinspiel in einen Sieg zu verwandeln, um die Chancen auf das Erreichen der zweiten Qualifikationsrunde noch zu wahren.

Der amtierende Österreichische Meister ALPLA HC Hard und der Sechstplatzierte der französischen Ligue National de Handball, FENIX Toulouse Handball, lieferten sich im Hinspiel (Samstag, 28. August 2021) in der Sporthalle am See einen harten Kampf in einem spannenden und körperbetonten ersten Duell. Die Gäste aus Frankreich hatten nach sechzig Minuten dann allerdings das bessere Ende für sich und konnten einen 27:23 Auswärtssieg einfahren.

Doch auch der ALPLA HC Hard konnte zwischenzeitlich den ersten Erfolg feiern und sich am Mittwoch, den 1. September 2021 im fanreisen.com HLA SUPERCUP 2021 gegen den HC FIVERS WAT Margareten nach regulärer Spielzeit mit 33:27 (16:13) durchsetzen und den insgesamt 5. SUPERCUP-Titel der Vereinsgeschichte an den Bodensee holen. Gestärkt von diesem Erfolgserlebnis in dieser ersten Titelentscheidung der noch jungen Saison 2021/22 in der heimischen HLA MEISTERLIGA reisen die Roten Teufel hoch motiviert nach Toulouse und sind bereit, in der zweiten Partie nochmals alles reinzuhauen, zurückzuschlagen und im besten Fall auch für eine Überraschung zu sorgen.

Hannes Jón Jónsson, Cheftrainer ALPLA HC Hard
„Wir wissen, dass uns am Samstag in Toulouse eine schwere Partie erwartet. Aber wir haben auch Chancen und das ist unglaublich wichtig in der Vorbereitung. Wir müssen einen sehr guten Tag haben und auch rundherum muss vieles zusammenpassen, das ist uns bewusst. Am Mittwochabend beim SUPERCUP haben wir gezeigt, welche Qualitäten in unseren Reihen stecken. Dies wollen wir auch am Samstagabend wieder auf der Platte zeigen. Es bleiben uns wieder sechzig Minuten Handball pur – die werden wir nutzen, denn wir wollen nicht nur als Touristen nach Frankreich fahren.“


1. Qualifikationsrunde EHF European League Men | Rückspiel HC Hard
Samstag, 4. September 2021, Beginn 18.00 Uhr | Palais des Sports, Toulouse