04.08.2021

Österreich in
Topf zwei

Früher als ursprünglich erwartet, erfolgt am 12. August, 21:30 Uhr, die Auslosung der Vorrundengruppen der Frauen WM 2021, die von 2. bis 19. Dezember in Spanien ausgetragen wird. Österreichs Auswahl, die sich dank des Erfolgs über Polen im WM Play-off erfolgreich nach zwölf Jahren wieder für ein Großereignis qualifizieren konnte, wird dabei aus Topf 2 gezogen.


Gute Ausgangslage für Österreichs Handball Frauen Nationalteam bei der Auslosung - Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Dort findet man sich mit Ungarn, Rumänien, Montenegro, Schweden und Serbien in erlauchter Gesellschaft wieder, entgeht dadurch auch einigen Mitfavoriten auf die Medaillen. Auf wen genau das Team von Head Coach Herbert Müller im Dezember trifft, könnte trotz der Auslosung kommende Woche erst im Herbst feststehen.

Für die Endrunde mit erstmals 32 Nationen stehen noch nicht alle Teilnehmer fest. Die Kontinentalen Meisterschaften in Asien (September), Süd- und Zentral-Amerika (Oktober) sowie Nord-Amerika und der Karibik (August), über die sich die ausstehenden Nationen qualifizieren, werden erst ausgetragen. Zudem vergibt die IHF nach Beendigung sämtlicher Qualifikationen noch zwei Wild Cards.

Das Prozedere der Auslosung sieht vor, dass zunächst die Nationen aus Topf 4 den Gruppen A bis H zugelost werden, danach die Nationen aus Topf 3 und Topf 2. Spanien als Ausrichter darf sich im Anschluss seine Gruppe auswählen, ehe die restlichen Nationen aus Topf 1 gezogen werden.

In den darauffolgenden Tagen nach der Auslosung werden die Anwurfzeiten festgelegt und die Gruppen den vier Host Citys Castelló, Granoller, Lliria und Torrevieja zugeteilt. Die Bekanntgabe wird für die Kalenderwoche 33 erwartet.

Die Top 3 der acht Vorrundengruppen bei der WM 2021 ziehen in die Hauptrunde ein, die Gruppenletzten spielen im Presidents Cup die Plätze 25 bis 31 aus.

Ob und über welche Plattformen die Auslosung live gestreamt wird, wird vorab kommuniziert.