16.07.2021

Neun Vereine und
17 Legionäre

Der Europäische Handballverband (EHF) hat diese Woche sämtliche Nennungen, sowie die Setzungslisten der EHF European League und des EHF European Cup der Frauen und Männer veröffentlicht. Darin finden sich insgesamt neun heimische Vertreter, sowie, inklusive der Champions League-Fighter Nikola Bilyk und Sebastian Frimmel, zehn Legionärinnen und sieben Legionäre, die um europäische Titel spielen. Kommenden Dienstag, 11:00 Uhr, erfolgt die Auslosung der ersten Runden in beiden Bewerben, nach der es zu einigen brisanten Duellen kommen kann.

Hypo NÖ steigt in der EHF European League der Frauen in der Qualifikationsrunde 2 ein (Anm. die Qualifikationsrunde 1 wird nicht gespielt), entgeht aufgrund der Setzung dem Thüringer HC (GER) rund um Petra Blazek, Beate Scheffknecht, Josefine Huber und Johanna Reichert. Dafür könnte es zu einem Duell mit dem LC Brühl (SUI) und Fabienne Tomasini kommen. In Runde 3 gesetzt ist bereits Sonja Frey mit Herning-Ikast Handbold (DEN) sowie Lena Ivancok mit RK Lokomotiva Zagreb (CRO).

Der Auslosung und den Spielen kann Patricia Kovacs entspannt entgegenblicken. Sie steht mit ihrem ungarischen Verein Mosonmagyarovari KCSE bereits fix in der Gruppenphase, die Anfang 2021 startet.

Drei österreichische Vereine haben für den EHF European Cup genannt. Für den UHC Müllner Bau Stockerau, BT Füchse Powersports und roomz JAGS WV startet das Europacup-Abenteuer in Runde 2 (Anm. Runde 1 wird nicht ausgetragen). Dabei könnte es auch zu einem internen rotweißroten Duell kommen. Augfrund der Setzung könnte Stockerau die BT Füchse oder roomz JAGS WM zugelost bekommen. Ebenso wie Adriana Marksteiner mit Rocasa Gran Canaria (ESP), die ebenfalls in Runde 2 in den Bewerb einsteigt.

Hard nimmt European League in Angriff

Als amtierender Meister kämpft der ALPLA HC Hard um einen Platz in der EHF European League-Gruppenphase bei den Männern. Zwei Runden müssen die Roten Teufel dafür überstehen, wie auch Lukas Herburger und Kristian Pilipovic mit den Kadetten Schaffhausen (SUI) und Tobias Wagner mit Fenix Toulouse (FRA). Für Letzteren könnte es bereits in Runde 1 gegen Hard oder Schaffhausen gehen, während in Runde 2 mit Lukas Hutecek und dem TBV Lemgo Lippe (GER) ein ehemaliger Teamkollege von den FIVERS wartet.

Der HC FIVERS WAT Margareten, Förthof UHK Krems, die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN und Sparkasse Schwaz Handball Tirol nehmen den EHF European Cup in Angriff. WESTWIEN und Handball Tirol steigen bereits in Runde 1 ein, die FIVERS und Krems in Runde 2. Auch hier kann es aufgrund der Setzungen zu direkten Duellen kommen.

Solche hat man in der jüngeren Vergangenheit schon bei den Frauen und Männern erlebt: 2019 traf Hypo NÖ  in Runde 1 des EHF Cup auf WAT Atzgersdorf. 2017 standen sich im gleichen Bewerb bei den Männern WESTWIEN und Bregenz Handball in Runde 1 gegenüber.

Fest steht bereits ein Legionärs-Duell in der Champions League: Nikola Bilyk mit dem THW Kiel (GER) und Sebastian Frimmel mit MOL Pick Szeged (HUN) wurden Anfang Juli in Gruppe A gelost.

Ausgelost werden kommenden Dienstag Runde 2 im EHF European Cup Frauen, Runde 2 & 3 in der European League Frauen, Runde 1 & 2 im European Cup Männer und Runde 1 in der European League Männer.
Übersicht Europacup

EHF European League Women

Vertreter AUT: Hypo NÖ
Legionärinnen:

    Patricia Kovacs, Mosonmagyarovari KCSE (HUN)
    Sonja Frey, Herning-Ikast Handbold (DEN)
    Lena Ivancok, Lokomotiva Zagreb (CRO)
    Petra Blazek, Beate Scheffknecht, Johanna Reichert und Josefine Huber, Thüringer HC (GER)
    Fabienne Tomasini, LC Brühl

EHF European Cup Women

Vertreter AUT:

    UHC Müllner Bau Stockerau
    BT Füchse Powersports
    roomz JAGS WV

Legionärin:

    Adriana Marksteiner, Rocasa Gran Canaria (ESP)

EHF Champions League Men

Legionäre:

    Nikola Bilyk, THW Kiel (GER)
    Sebastian Frimmel, MOL Pick Szeged (HUN)

EHF European League Men

Vertreter AUT: ALPLA HC Hard

Legionäre:

    Lukas Hutecek, TBV Lemgo Lippe (GER)
    Lukas Herburger und Kristian Pilipovic, Kadetten Schaffhausen (SUI)
    Tobias Wagner, Fenix Toulouse (FRA)

EHF European Cup Men

Vertreter AUT:

    HC FIVERS WAT Margareten
    Förthof UHK Krems
    SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
    Sparkasse Schwaz Handball Tirol