07.02.2021

U17 mit Sieg und Niederlage gegen Polen

Das weibliche Jugend-Nationalteam des ÖHB schloss Samstagmittag den ersten Trainingslehrgang 2021 im BSFZ Südstadt mit dem zweiten freundschaftlichen Länderspiel gegen die polnischen Mädchen ab. Gab es Freitagabend noch einen 26:23 (12:12)-Sieg, so musste sich die Auswahl des Trainerinnen-Duos Simona Spiridon und Monika Stefanoska diesmal hauchdünn 28:29 (15:13) geschlagen geben.

Nach einer ausgeglichenen Viertelstunde konnte sich Rotweißrot bis zur 26. Minute mit fünf Toren absetzen (14:9). In Folge schmolz allerdings der Vorsprung und nach 35 Minuten stand es 16:16. In Folge lieferten einander die beiden Teams ein Duell auf Augenhöhe, in dem Polen vorlegte und Österreich nachziehen musste – was zunächst auch gelang. In der Schlussphase konnten die Gäste allerdings durch zwei Unterzahl-Treffer von Topscorerin Emilia Wieckowska auf 28:25 stellen. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Die Österreicherinnen kamen zwar noch einmal auf ein Tor heran, doch da waren nur noch 18 Sekunden zu spielen.

Beste Torschützin der Österreicherinnen war erneut Santina Sabatnig. Die Spielerin der MGA Fivers traf sechsmal (2/2 Siebenmeter), Wieckowska netzte für die Gegenseite achtmal ein.

„Die Mädchen haben auch heute wieder gut gekämpft, aber etwas mehr technische Fehler begangen als gestern. Über beide Spiele gesehen bin ich mit der Deckungs- und Angriffsleistung zufrieden. Man darf nicht vergessen, dass es die allerersten Länderspiele für diesen Jahrgang waren. Das Trainerteam wie auch die Spielerinnen können positiv gestimmt nach Hause fahren, auch wenn es natürlich manches zu verbessern gilt. Der nächste Lehrgang ist im März, Testspiele sind wieder geplant", erläuterte ÖHB-Teamtrainerin Spiridon.

Saison-Höhepunkt ist für die jungen Österreicherinnen (Jg. 2004 u. jünger) die Women´s 17 EHF EURO, die von 5. bis 15. August in Montenegros Hauptstadt Podgorica in Szene gehen soll. Die Gruppen-Auslosung findet bereits am kommenden Mittwoch statt.

Hier geht's zum Bericht von Spiel 1

06.02.: Österreich NF04 vs. Polen NF04 28:29 (15:13)
Tore AUT: Santina SABATNIG 6, Marie PROKOP 4, Viktoria POLANSZKY 4, Laura GÖTZE 3, Lina KOVACS 3, Anna LAUTER 2, Daniela WEBER 2, Julia ETZENBERGER 1, Anna SAFER 1, Ines MUSTEDANAGIC 1, Viktoria MARKSTEINER 1

05.02.: Österreich NF04 vs. Polen NF04 26:23 (12:12)
Tore AUT: Santina SABATNIG 12 (3/3), Marie PROKOP 4 (1/1), Alina DOTZLER 2, Julia ETZENBERGER 1, Lisa PURKARTHOFER 1, Daniela WEBER 1, Ines MUSTEDANAGIC 1, Emma SCHLEGEL 1, Viktoria POLANSZKY 1, Lina KOVACS 1, Lara MERC 1

Kader NF2004
01. - 06. Februar, BSFZ Südstadt

Alina DOTZLER (HIB Handball Graz)
Julia ETZENBERGER (WAT Atzgersdorf)
Laura GÖTZE (SSV Dornbirn Schoren)
Valentina HERNACH (UHC Tulln)
Lina KOVACS (ZV Handball Wr. Neustadt)
Anna LAUTER (WAT Atzgersdorf)
Viktoria MARKSTEINER (SSV Dornbirn Schoren)
Lara MERC (WAT Atzgersdorf)
Ines MUSTEDANAGIC (WAT Atzgersdorf)
Marie PROKOP (ZV Handball Wr. Neustadt)
Laura RÖTHIG (Hypo NÖ)
Santina SABATNIG (MGA Fivers)
Anna SAFER DHC (WAT Fünfhaus)
Emma SCHLEGEL (UHC Eggenburg)
Nina TILLIACHER (SSV Dornbirn Schoren)
Viktoria POLANSZKY (Hypo NÖ)
Lisa PURKARTHOFER (Vöslauer HC)
Daniela WEBER (ZV Handball Wr. Neustadt)

Trainerinnen: Simona Spiridon & Monika Stefanoska