26.03.2020

Internationale Termine
wurden verschoben

Der Europäische Handballverband EHF gab heute einen neuen Spielplan für die EHF-Bewerbe sowie die Qualifikation zur Women´s EHF EURO 2020 und dem Playoff zur WM 2021 der Männer bekannt. Ebenfalls verschoben wurde die Men´s 20 EHF EURO 2020, die Innsbruck gemeinsam mit Brixen (ITA) austrägt. Der neue Spielplan sieht vor, dass das Frauen-Nationalteam seine EURO-Qualispiele in der ersten Juniwoche bestreitet, die Herren das WM-Playoff in der Woche vom 29. Juni bis 5. Juli und die U20 EURO Mitte August stattfinden soll. In Bezug auf die U20 EURO muss von Seiten der Organisatoren allerdings erst geprüft werden, ob zu dem von der EHF angesetzten Termin (13. - 23. August) die EURO überhaupt durchführbar ist.


Ende Oktober 2019 setzte sich Österreich im Freundschaftsspiel gegen die Niederlande mit 26:24 durch. Im WM-Playoff gibt es ein Wiedersehen - auf dem Bild: Nikola Bilyk, Copyright: ÖHB/Agentur DIENER/Eva Manhart

Am morgigen Donnerstag, 26. März, hätte Österreichs Handball Frauen Nationalteam das Hinspiel in der Qualifikation zur Women´s EHF EURO 2020 gegen Griechenland in Kozani (GRE) bestritten. Für Samstag war das Rückspiel angesetzt. Die beiden letzten Runde gegen Spanien und die Niederlande waren für Ende Mai geplant. Doch aufgrund der europaweiten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ruht der Handball, Hallen sind geschlossen, die Spielerinnen und Spieler halten sich individuell in ihren eigenen vier Wänden fit.

Sämtliche Bewerbe sind davon betroffen, weswegen die EHF nun neue Spieltermine veröffentlicht, die allerdings nochmals abgesagt oder verschoben werden könnten, sollten die Maßnahmen noch länger andauern. Aktuell wird die EURO-Quali der Frauen in der ersten Juni-Woche nachgeholt. Geplant ist dabei, dass alle vier ausstehenden Runden innerhalb einer Woche in Turnierform an einem Spielort ausgetragen werden. Dafür soll aus jeder Quali-Gruppe eine Nation als Gastgeber fungieren. Österreich liegt in der Qualigruppe 1 aktuell mit 0 Punkten hinter den Gruppenfavoriten Niederlande und Spanien auf Rang 3. Ausstehend sind noch die beiden Spiele gegen Griechenland, sowie die Rückspiele gegen die Niederlande und Spanien.

Bei den Herren wird das WM-Playoff von Anfang auf Ende Juni/Anfang Juli verschoben. Die Mannen von Teamchef Aleš Pajovi? kämpfen somit in Kalenderwoche 27 gegen die Niederlande um die Teilnahme an der WM 2021 in Ägypten.

Erst vergangenen Jänner war Österreich, gemeinsam mit Schweden und Norwegen, Ausrichter der Men´s EHF EURO 2020. Für die erste Juli-Woche war die Men´s 20 EHF EURO 2020 in Innsbruck und Brixen (ITA) angesetzt. Diese wurde nun verlegt und soll von 13. bis 23. August gespielt werden. Dafür muss allerdings von Seiten der Organisatoren erst geprüft werden, ob dieser Termin haltbar ist - aus Sicht der Ausrichter scheint dies mit heutigem Stand leider eher unwahrscheinlich.

Auf Club-Ebene kämpfen Nikola Bilyk mit dem THW Kiel (GER), Thomas Bauer mit dem FC Porto Sofarma (POR) und Sonja Frey mit Team Esbjerg (DEN) in der Champions League um die europäische Krone.

In der DELO Women´s EHF Champions League werden die Viertelfinalspiele in Kalenderwoche 25 ausgetragen, das Final4 dann am 5. und 6. September in Budapest (HUN).

In der VELUX EHF Champions League werden zunächst die Achtelfinalpartien in Kalenderwoche 23 gespielt, die Viertelfinali kurz darauf in Kalenderwoche 26. Das Final4 wird am 22. und 23. August in Köln über die Bühne gehen.