18.02.2020

Innsbruck schreibt zum dritten Mal Geschichte

Mit der Men´s 20 EHF EURO 2020, 2. - 12. Juli 2020, gastiert die Handballelite der Zukunft bereits zum dritten Mal in Tirols Landeshauptstadt. Innsbruck ist mit der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte dieses Bewerbes eng verbunden.

Innsbruck zum Ersten

Die 2. Auflage der damals noch in den Kinderschuhen steckenden U20 Europameisterschaft wurde 1998 in der 800 Zuschauer fassenden Sporthalle Hötting West in Innsbruck von der Tiroler Handballfamilie mit viel Engagement und großem Enthusiasmus organisiert. Der Dank dafür waren großartiger Handballsport, eine an jedem Spieltag bis auf den letzten Platz gefüllte Halle und ein spannendes Finale, welches von Dänemark mit 22:21 gegen Jugoslawien gewonnen wurde. Im Team Jugoslawiens lieferte der spätere Weltklassetormann Arpad Sterbik eine beindruckende Talentprobe ab und wurde zum Spieler des Turniers gewählt.

Innsbruck zum Zweiten
2006 leistete wiederum Innsbruck für den nächsten Schritt in der Entwicklung der U20 EURO zu einem bedeutenden und europaweit beachteten Bewerb einen wesentlichen Beitrag. Erstmals in der Bewerbsgeschichte wurde für die Austragung eine große Arena, die 7.000 Zuschauer fassende Olympiahalle, gewählt. Das Risiko machte sich bezahlt, bis zu 2.500 Zuschauer bevölkerten an jedem Spieltag die Halle, das Finale fand vor 3.500 begeisterten Zusehern statt. Der Europameistertitel ging an die deutsche Auswahl rund um Topspieler Uwe Gensheimer (24:19 gegen Dänemark). Beim hochkarätig besetzten Turnier glänzten aber auch weitere klingende Namen wie der Serbe Zarko Sesum oder der Däne Mikkel Hansen, der zum Superstar avancieren sollte und bisher drei Mal zum Welthandballer gekürt wurde. Torschützenkönig wurde der Österreicher Richard Wöss, der auch bei der EHF EURO 2020 auf dem Parkett stand.

Innsbruck zum Dritten
Und wieder eine Neuheit: Erstmals wurde die Ausrichtung einer Men´s 20 EHF EURO von der Europäischen Handball Föderation (EHF) an zwei Nationen – Österreich und Italien – vergeben. Als Veranstaltungsorte dieser vom 2. – 12. Juli 2020 stattfindenden EURO wurden Innsbruck und Brixen (Südtirol) ausgewählt.

In Innsbruck und Brixen werden je zwei Vorrundengruppen und eine Hauptrundengruppe gespielt. Die Halbfinalspiele werden in Brixen ausgetragen, das Finale findet in Tirols Landeshauptstadt statt.

Thomas Czermin, OK Chef und Präsident des Tiroler Handballverbandes: „ Die sportbegeisterten Tirolerinnen und Tiroler freuen sich auf die Handballelite der Zukunft. Wir als Organisatoren werden alles daran setzen, die 3. Auflage der U20 EURO in Innsbruck neuerlich zu einem großartigen Handballfest werden zu lassen.“
Men´s 20 EHF EURO 2020

2. -12. Juli 2020, Innsbruck (AUT) & Brixen (ITA)

Vorrundengruppe A, Innsbruck: Island, Serbien, Norwegen, Österreich
Vorrundengruppe B, Innsbruck: Schweden, Frankreich, Portugal, Russland
Vorrundengruppe C, Brixen (ITA): Kroatien, Spanien, Slowenien, Italien
Vorrundengruppe D, Brixen (ITA): Dänemark, Deutschland, Ungarn, Israel