13.01.2020

Scheffknecht und Co. siegen im 2. Gruppenspiel

Der Thüringer HC gewann auch sein zweites Spiel in der Women's EHF Cup-Gruppenphase, feierte Sonntagnachmittag gegen Kastamonu Belediyesi GSK aus der Türkei einen 27:24 (16:12)-Heimsieg. Beate Scheffknecht steuerte fünf Tore zum Erfolg bei. Der THC gastiert am kommenden Samstag zum Abschluss der Hinrunde in Debrecen bei DVSC Schaeffler. Die Ungarinnen haben ebenfalls bereits vier Punkte gesammelt.

Schon am Mittwoch qualifizierten sich Scheffknecht und Co. für das DHB-Pokal-Final-4, ließen beim Außenseiter TSV Nord Harrislee dank einer starken zweiten Halbzeit nichts anbrennen und gewannen am Ende deutlich 34:26 (15:14). Die 29-jährige ÖHB-Teamspielerin zeichnete für vier Tore verantwortlich.

Auch die TuS Metzingen steht unter den Top-4, setzte sich am Freitag im Duell mit der HSG Bensheim/Auerbach 32:27 (18:15) durch. Patricia Kovacs netzte für die Gastgeberinnen viermal ein, auf der Gegenseite war Ines Ivancok mit acht Treffern die herausragende Spielerin. Sonntagabend behielt FRISCH AUF Göppingen bei der Neckarsulmer Sport-Union nach hartem Kampf 27:26 (14:14) die Oberhand. Johanna Schindler erzielte zwei Tore.

Das Final-4 geht am 23. und 24. Mai in der Porsche-Arena Stuttgart über die Bühne. Als viertes Team ist der ungeschlagene Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund beim Pokal-Showdown dabei.