27.11.2017

Weber und Pilipovic in EHF Cup-Gruppenphase

Der SC Magdeburg hat sich am Sonntag für die EHF CUP-Gruppenphase qualifiziert. Robert Weber und Co. verloren zwar das Rückspiel in Rumänien beim HC Dobrogea Sud Constanta 26:27 (15:15), kamen aber mit einem Gesamtscore von 53:52 weiter. Der ÖHB-Teamspieler zeichnete für sechs Tore verantwortlich.

Bereits am Samstag war Torhüter Kristian Pilipovic mit Nexe Nasice (CRO) durch einen 26:21 (11:10)-Heimsieg über Ribe-Esbjerg (DEN) in die Gruppenphase eingezogen. Auswärts hatten die Kroaten mit 26:29 das Nachsehen.

Zum Abschluss der 14. DKB Handball Bundesliga-Runde verlor die HSG Wetzlar vor über 8.300 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle bei Gastgeber und Tabellenführer Füchse Berlin 24:29 (13:12). 43 Minuten war es ein Duell auf Augenhöhe, doch dann konnte der Favorit davonziehen. Alex Hermann traf für Wetzlar zweimal.