18.11.2017

Thüringer HC unterliegt Gruppensieger Skopje

Der Thüringer HC muss bis zum Abschluss des letzten Spieltags der WOMEN'S EHF Champions League-Gruppenphase um den Aufstieg in die Hauptrunde zittern. Beate Scheffknecht, Josefine Huber und Co. verloren am Freitagabend in Skopje beim ungeschlagenen Tabellenführer HC Vardar 21:29 (12:12). Scheffknecht zeichnete für vier Tore verantwortlich. Die Erfurterinnen steigen nur dann auf, wenn Larvik am Sonntag sein Heimspiel gegen FTC-Rail Cargo Hungaria verliert. Punkten die Norwegerinnen, geht es für den THC in der EHF Cup-Gruppenphase weiter.

Die SG BBM Bietigheim konnte den Hauptrunden-Einzug bereits am vergangenen Wochenende fixieren. Am Sonntag tritt der deutsche Meister mit Ines Ivancok beim Tabellenführer Metz Handball an. Für Bietigheim besteht sogar noch die Chance auf den Gruppensieg, dazu braucht es allerdings einen Auswärtserfolg mit fünf Toren.