18.10.2017

Johannesson nomierte Kader für Testspiele

Für Österreichs Handball Männer Nationalteam beginnt die Vorbereitung auf die EURO 2018, von 12. bis 28. Jänner in Kroatien. Ab Montag zieht Teamchef Patrekur Jóhannesson seinen 17-Mann Kader in der Südstadt für einen sechstägigen Trainingslehrgang zusammen. Am 26. Oktober in Tulln und am 28. Oktober in der Südstadt bestreitet man dabei zwei Freundschaftsspiele gegen Serbien, einen weiteren EM-Teilnehmer. Am Dienstag, 24. Oktober 12:30 Uhr, stehen Ihnen im Rahmen eines Pressegesprächs in der Pyramide Vösendorf der Teamchef, Kapitän Thomas Bauer und Robert Weber für Interviews gerne zur Verfügung.

Mit Thomas Kandolf, Lukas Frühstück und Lukas Herburger kehren drei Spieler zurück, die zuletzt im Frühjahr 2016 (Kandolf und Herburger), bzw. im Frühjahr 2014 (Herburger) im Team standen. Schmerzlich vermisst werden dafür nach wie vor Max Hermann (Schulter) und Raul Santos (Knie).

Von den aktuell 17 einberufenen Spielern, sind neun im Ausland engagiert, acht kommen aus der heimischen spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA. Montagabend steht das erste Training am Programm, insgesamt lautet die Devise für die Woche zueinanderfinden. Schließlich stand das Nationalteam zuletzt Mitte Juni bei den abschließenden beiden EM-Qualispielen gegen Finnland und Bosnien-Herzegowina gemeinsam auf dem Feld.

Teamchef Patrekur Jóhannesson: „Das sind sehr wichtige Tage für uns. Wir haben uns jetzt eine lange Zeit nicht gesehen, daher gilt es in erster Linie unser Spielsystem einzustudieren. Mit Serbien treffen wir auf einen Topgegner, da geht es um viel, das muss man nutzen, auch wenn es nicht um Punkte geht.“

Zwei Testspiele gegen Serbien

Mit Serbien konnte man einen weiteren EM-Teilnehmer für die Freundschaftsspiele im Rahmen des Trainingslehrgangs gewinnen. Zudem sind die Serben auch ein möglicher Gegner bei der EURO 2018. Überstehen beide Nationen die Vorrunde, gibt es ein Wiedersehen in der Hauptrunde in Zagreb.

Wie schwer die beiden Tests werden und welch hohen Stellenwert sie für das Team haben, bringt Torhüter Kristian Pilipovic auf den Punkt, der einige Spieler des Gegners aus der SEHA-Liga gut kennt: „Serbien ist ein Topgegner, ideal für uns um zu schauen wo wir stehen. Ich kenne natürlich einige aus der serbischen Mannschaft. Sie sind spielerisch stark, mit viel individueller Klasse, extrem kämpferisch und hart arbeitend. Wir müssen gegen sie geschlossen auftreten, als eine Einheit agieren, als Kollektiv überragend sein. Das zeichnet uns auch aus. Wir sind ein Kollektiv, das kämpft, leidenschaftlich spielt, mit viel Herz. Das haben wir gegen Bosnien-Herzegowina gezeigt.“

Bei der EURO 2018 selbst trifft Österreich in der Vorrunde in Porec auf Weltmeister Frankreich, Vize-Weltmeister Norwegen und Weißrussland. Die Weißrussen spielten in der Qualifikation in einer Gruppe mit Serbien, konnten unseren Testspielgegner dabei auswärts mit 36:27 besiegen und spielten vor Heimpublikum 27:27.

Freundschaftsspiele

Österreich vs. Serbien

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Österreich vs. Serbien

Samstag, 28. Oktober 2017, 20:15 Uhr

Ticketpreise

Erwachsene € 12,00 zzgl. Gebühren

Jugendliche 6 – 15 Jahre € 7,00 zzgl. Gebühren

Kinder unter 6 Jahren gratis

Bearbeitungs- und Hinterlegungsgebühren entfallen bei Bestellung im ÖHB Webshop

Kader Team AUT

1 BAUER Thomas Massy Essone / FRA
2 HERMANN Alexander HSG Wetzlar / GER
7 BOZOVIC Janko Sporting Lissabon / POR
20 FRIMMEL Sebastian SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
26 RANFTL Julian SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
28 WEBER Robert SC Magdeburg
32 ZEINER Gerald ALPLA HC Hard
36 FRÜHSTÜCK Lukas Bregenz Handball
37 SCHOPF Tobias Moser Medical UHK Krems
38 JELINEK Wilhelm SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
43 KANDOLF Thomas Sparkasse Schwaz Handball Tirol
53 BILYK Nykola THW Kiel / GER
55 WAGNER Tobias HBW Balingen-Weilstetten / GER
56 PILIPOVIC Kristian RK Nexe / CRO
85 HERBURGER Lukas ALPLA HC Hard
94 NEUHOLD Christoph ASV Hamm-Westfahlen / GER
95 KIRVELIAVICIUS Romas HSC Coburg 2000 / GER

Betreuer

JOHANNESSON Patrekur Teamchef
GIERLINGER Erwin Coach
KINTSCHER Andre Physiotherapist
STUCK Rudolf Sporttherapist
WAGNER Philipp Team Manager
VALENTIN Peter Doctor