07.10.2016

Europacup-Jubiläum

Lukas Herburger und Kollegen hatten schon im letzten Jahr mit Minsk zu tun / Foto: Zaponig

Mit dem Hinspiel zur 2. Qualifikationsrunde im EHF-Cup am Samstag (19 Uhr, Sporthalle am See) gegen den SKA Minsk (BLR) gibt es für den ALPLA HC Hard auf jeden Fall etwas zu feiern. Für den verlustpunktfreien Tabellenführer in der Handball Liga Austria ist dies bereits das 75. Spiel in einem europäischen Bewerb.

Am 14. Dezember 2000 begann für die Roten Teufel mit dem Challenge-Cup-Spiel in Juschni (UKR) ein neues, recht erfolgreiches Kapitel. In diesem Bewerb zog Österreichs fünffacher Meister im Mai 2008 ins Endspiel ein, musste sich aber dem rumänischen Vertreter Resita nach dem 29:28-Heimsieg auswärts mit 18:26 geschlagen geben. 2005 war für die Vorarlberger erst im Halbfinale, 2001 und 2007 im Viertelfinale Endstation. 

Einen historischen Erfolg konnten die Eurofighter vom Bodensee 2003 feiern. Als erstes österreichisches Team zog der ALPLA HC Hard in die Gruppenphase der Champions League ein. Gegen die übermächtigen Gegner aus Montpellier, Leon und Moskau blieb Hard ohne Punkte. Von den bisherigen 74 Spielen in europäischen Bewerben konnten 33 gewonnen werden, zwei endeten unentschieden, 39 gingen verloren. 

Rund um den 75. Auftritt der Roten Teufel auf internationalem Parkett gibt es für die Harder Handballfans ordentlich etwas zu feiern. Denn nach den EHF-Cup-Spiel gegen den weißrussischen Armeesportklub heißt es „O’zapft is“ beim traditionellen Oktoberfest in der Sporthalle am See. Und Besucher in Lederhosen und Dirndl haben bereits zum Europacup-Spiel freien Eintritt! 

2. Qualifikationsrunde im EHF-Cup, Samstag:

ALPLA HC Hard – SKA Minsk (BLR)
19 Uhr, Sporthalle am See, SR Thomassen/Schmack (BEL), 

EHF-Delegierter Thelander (SWE).

Anschließend Oktoberfest. Besucher in Lederhosen und Dirndl haben beim Spiel freien Eintritt!

Rückspiel am Sonntag, 16. Oktober, 17 Uhr (Ortszeit), Sportpalast Minsk

7. Runde im Grunddurchgang der Handball Liga Austria, Dienstag, 11. Oktober:

ALPLA HC Hard – HC Linz AG
19 Uhr, Sporthalle, SR Begovic/Bubalo (Steiermark)