05.10.2016

Scheffknecht, Goricanec fehlen bei Team-Test

Freitag und Samstag stehen dem Handball Frauen-Nationalteam zwei Testspiele gegen Kroatien bevor. Teamchef Herbert Müller muss dabei auf seine Kapitänin Katrin Engel, die verletzte Beate Scheffknecht, sowie die erkrankte Martina Goricanec verzichten. Auch wenn damit drei Stammspielerinnen fehlen, sieht Müller die beiden Tests als idealen Gradmesser für die WM-Quali Anfang Dezember auf den Färöer Inseln.

Nach der verpassten EURO 2016 will sich das Österreichische Handball Frauen-Nationalteam endlich wieder für ein Großereignis qualifizieren. Zuletzt war man bei der WM in China 2009 auf einer internationalen Bühne tätig. Mit Island, Mazedonien und den Färöer Inseln hat man für die Qualifikation zur WM 2017 eine Gruppe zugelost bekommen die durchaus machbar erscheint.

Die beiden Testspiele gegen Kroatien kommenden Freitag in Ivanic Grad, knapp außerhalb von Zagreb, und am Samstag in Graz, nutzt Herbert Müller speziell für taktische Mittel: „Kroatien ist ein Topteam, dass sich in den letzten Jahren immer für Großereignisse qualifizieren konnte. Mit ihrem starken Rückraum haben sie eine Mannschaft die höher einzuschätzen ist als unsere und daher für uns ein guter Gradmesser ist. Im Lehrgang und in den Testspielen wollen wir vor allem taktische Mittel trainieren und umsetzen.“

 

Eine Woche vor der WM-Quali auf den Färöer Inseln, von 2. – 4. Dezember 2016, trifft das Frauen-Nationalteam zu einem letzten Trainingslehrgang zusammen und bestreitet in Cheb (CZE) ein Einladungsturnier gegen Tschechien, Serbien und Norwegen. Bei dem traditionsreichen Turnier durfte sich Österreich sogar 2013 in die Siegerliste eintragen. Damals gegen Tschechien, Tunesien und die Schweiz.

 

Wieder fehlen Stammkräfte

Beim aktuellen Trainingslehrgang und für die beiden Testspiele gegen Kroatien muss Teamchef Herbert Müller erneut auf einige Stammkräfte verzichten: „Mit Engel, Scheffknecht und Goricanec fehlen uns momentan drei Leute die gesetzt sind. Ines Ivancok wird gegen Kroatien dafür sicher viele Spielanteile bekommen.“ Katrin Engel ist leider beruflich unabkömmlich, bei Beate Scheffknecht wurde ihre alte Verletzung an der Fußsohle wieder akut und Martina Goricanec muss aufgrund einer Angina das Bett hüten.

 

Aktuell wird natürlich alles auf die WM-Quali ausgerichtet und Müller weiß: „Die Spielerinnen werden alle Top vorbereitet zum Lehrgang vor der Quali kommen. Sie müssen ihre Hausaufgaben bei ihren Vereinen machen, da mache ich mir keine Sorgen. Die Wahrheit liegt dann am Spielfeld.“

 

Doppel gegen Kroatien

Am 7. Oktober treffen unsere Damen auswärts in Zagreb auf Kroatien, am 8. Oktober in der ASVÖ Halle Graz. Im Anschluss findet das Bundesliga-Spiel HIB Grossschädl Stahl Graz vs. Medalp HANDBALL Tirol statt.

 

Österreich vs. Kroatien

07. Oktober 2016, 17:30 Uhr

Ivanic Grad bei Zagreb

 

08. Oktober 2016, 16:00 Uhr

ASVÖ Halle Graz, Herrgottwiesergasse 260, 8055 Graz