15.05.2015

Gänserndorf kann
Klassenerhalt fixieren

Bevor es zwischen dem HC ece bulls Bruck und dem SC kelag Ferlach zum ersten Finalduell um den HBA-Meistertitel kommt, steht am Samstag das zweite Spiel in der "Best-of-3"-Serie gegen den Abstieg auf dem Programm. Der WAT Fünfhaus empfängt um 19 Uhr den UHC SISPO Gänserndorf. Die Niederösterreicher setzten sich in der ersten Partie mit 23:16 (10:8), können also den Sack zumachen und den Klassenerhalt fixieren.

Gänserndorf schwimmt auf einer Erfolgswelle, ist seit sieben Ligaspielen ungeschlagen und daher auch in der Favoritenrolle. Im "Head-to-Head" dieser Saison hält Gänserndorf bei drei Siegen, einmal gewann der WAT Fünfhaus zwei Begegnungen endeten unentschieden.

Das erste HBA-Finalspiel geht am 22. Mai in Bruck in Szene. Auch im Kampf um den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Handball Liga Austria fällt die Entscheidung in einer "Best-of-3"-Serie. Partie zwei steigt am 25. Mai in Ferlach, ein mögliches drittes Duell am 29. Mai in Bruck.

HBA-Relegationsduell (best-of-3)
16.05., 19:00: WAT Fünfhaus - UHC SISPO Gänserndorf

1. Spiel
UHC SISPO Gänserndorf - WAT Fünfhaus 23:16 (10:8)

falls nötig
23.05., 19:00: UHC SISPO Gänserndorf - WAT Fünfhaus

HBA-Finale (best-of-3)
22.05., ??:??: HC ece bulls Bruck - SC kelag Ferlach
25.05., ??:??: SC kelag Ferlach - HC ece bulls Bruck

falls nötig
29.05., ??:??: HC ece bulls Bruck - SC kelag Ferlach