02.05.2015

Hofbauer bleibt Präsident der Handballer

Im Rahmen der Bundeshauptversammlung des Österreichischen Handballbundes wurde Präsident Gerhard Hofbauer heute vormittag in seinem Amt einstimmig bestätigt, Hofbauer bleibt für die nächsten vier Jahre an der Spitze des Handballbundes.

Ebenfalls wurden bei der Bundeshauptversammlung die Direktoriumsmitglieder Thomas Czermin (Vizepräsident für Sport), Helmut Schebeczek (Vizepräsident für Finanzen) und Mag. Markus Plazer (Vizepräsident für Recht) in ihren Funktionen bestätigt.

ÖHB-Präsident Hofbauer durfte in seinem Bericht auf vier erfolgreiche Jahre zurückblicken: in seiner Ära konnte sich das Männer-Nationalteam gleich drei Mal für ein Großereignis qualifizieren (WM 2011, 2013 und EM 2014). Ebenso wurden im Jugendbereich historische Erfolge erzielt: die Juniorinnen holten 2011 WM-Bronze, die Junioren 2012 und 2014 bei den Heim-Europameisterschaften jeweils Platz 6 - all diese Erfolge spiegeln die sehr gute Arbeit im Österreichischen Handballbund wider.

Die nächsten vier Jahre stehen im Zeichen der Vorbereitung auf die Heim-Europameisterschaft 2020, die gemeinsam mit Norwegen und Schweden ausgetragen wird.