29.03.2015

Bregenz verliert Cupfinale
in der Verlängerung

Das Männer-Finale beim roomz CUP FINAL4 wird zum Cupkrimi: der HC Fivers WAT Margareten holt sich in der Verlängerung den 5. Cuptitel mit einem 37:34 gegen Bregenz Handball.

Das Finale beim roomz CUP FINAL4 hält von Beginn an alles bereit, was ein Cupfinale ausmacht: beide Mannschaften zeigen enormen Kampfgeist und fighten um jeden Ball, bei den Fivers beeindrucken vor allem Nikola Bilyk und Vitas Ziura, bei Bregenz ist Lucas Mayer erfolgreichster Werfer in Halbzeit eins. Aber keines der beiden Teams kann sich in der ersten Halbzeit entscheidend absetzen: sowohl Bregenz als auch die Fivers spielen eine starke Deckung, die Führung wechselt ständig, so geht man mit einem 15:15 in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischt Bregenz einen Blitzstart: im Tor pariert Jürgen Suppanschitz mehrmals, vorne trifft Babarskas, schnell spielen die Bregenzer einen plus drei-Vorsprung zum 20:17 heraus. Aber die Fivers kämpfen sich wieder zurück, schaffen den Ausgleich, die Führung aber gelingt vorerst nicht. An Spannung nicht zu unterbieten die Schlussphase: Bregenz geht zwar immer wieder plus eins in Führung, aber die Fivers gleichen immer wieder aus. In der Schlussminute gelingt Warvne das 29:28, doch Vitas Ziura gleicht drei Sekunden vor dem Ende aus zum 29:29. Das Spiel geht in die Verlängerung. Dann wendet sich das Blatt, jetzt legen die Fivers jeweils vor, Bregenz muss einem Rückstand nachlaufen: Kristian Pilipovic pariert zwei wichtige Angriffe, zweieinhalb Minuten vor dem Ende sorgt Vitas Ziura für die Vorentscheidung zum 35:33. Der HC Fivers WAT Margareten holt sich mit dem 37:34 nach der Verlängerung den 5. Cuptitel in der Vereinsgeschichte!

Robert Hedin: „Gratulation an die Fivers, sie haben heute super gespielt und wir sind dieses Tempo über die ganze Zeit mitgegangen. Aber leider konnten wir in den entscheidenden Phasen die wichtigen Punkte nicht machen, das ist schade, aber wir werden unsere Lehren daraus ziehen.“

Peter Eckl: „Wir laufen schon gefühlt jahrelang einem Titel nach, jetzt haben wir es mit hartem Kampf geschafft, das wird den Jungs viel Selbstvertrauen für die Meisterschaft geben. Vitas Ziura hat das Spiel wieder einmal in die Hände genommen, dazu die jungen Spieler, die ganze Mannschaft hat sich diesen Cuptitel verdient.“

BREGENZ HANDBALL vs. HC FIVERS WAT MARGARETEN 34:37 (29:29; 15:15)
Werfer B: Warvne (7), Mayer (6), Babarskas (5), Gavranovic (5), Wassel (5), Rauch (3), Esegovic (3),
Werfer F: Bilyk (10/4), Ziura (8/2), Jonas (7), Eitutis (6), Wagner (2), Kolar (2), Brandfellner (2)
Men of the Match: Babarskas, Ziura