05.03.2015

Bregenz im Cup-Final-Four

Heute standen sich Bregenz Handball und der Moser Medical UHK Krems im Viertelfinalspiel des ÖHB Cupbewerbs gegenüber. Die St. Pöltner Falken, INSIGNIS Westwien und der HC Fivers konnten sich ihren Startplatz im Final Four bereits sichern. Als vierter Teilnehmer stehen nach dem heutigen 32:33-Sieg in Krems die Bregenzer fest.

Am vergangenen Wochenende konnten Kapitän Lucas Mayer & Co. im ORF Sport+ Livespiel zum Abschluss der HLA OPO Hinrunde den MM UHK Krems vor heimischem Publikum mit 27:20 Toren besiegen. Heute standen die Festspielstädter den Niederösterreichern erneut gegenüber, allerdings in der Kremser Sporthalle im Zuge des ÖHB Cup Viertelfinalspiels.

Die heutigen Gastgeber, die am Samstag noch auf drei Stammspieler verzichten mussten (Visy, Vizvary, Feichtinger), konnten heute wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Die Final Four Anwärter boten sich von der ersten Minute an ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich in der ersten Hälfte keiner durchsetzten konnte. Während sich bei den Hausherren in den ersten 30 Minuten vor allem Gerdas Babarskas und Vlatko Mitkov als treffsicher erwiesen, sorgten auf Seiten der Bregenzer Gäste überwiegend die Linkshänder (Mayer, Klopcic, Esegovic) für Tore. Zur Halbzeitpause konnten Tobias Schopf & Co. einen 17:16 Vorsprung mit in die Kabine nehmen.

In der 35. Minute traf Paul Babarksas erstmals seit dem 3:5 in der 10. Minute wieder zu einer Zwei-Tore-Führung (18:20) für die Ländle-Truppe. Nun brachte sich Spielmacher Tobias Varvne, der die Partie bis dahin gut geführt hatte, als gefährlicher und vor allem treffsicherer Schütze ins Spiel (8 Treffer in Halbzeit 2). Immer wieder brachte er seine Mannschaft in Führung, im Gegenzug gelang den Kremsern aber doch der Anschluss- oder Ausgleichstreffer.

Ab der 52. Minute erarbeitete sich die gelb-schwarze Ländle-Truppe erstmals eine Drei-Tore-Führung (28:31, 55. Minute). Als Paul Babarskas & Co. in der 58. Minute mit 30:33 Toren vorne lagen, war zwar eine Vorentscheidung gefallen, trotzdem wurde die Partie nochmals spannend. Zuerst traf Günther Walzer für die Gäste und 15 Sekunden vor dem Spielende Norbert Visy. Ein dritter Treffer ging sich für die Hausherren aber nicht mehr aus und so endete die Partie mit einem knappen 32:33-Sieg für Kapitän Lucas Mayer & Co.

Mit dem heutigen Sieg im ÖHB Cup Viertelfinale holen sich die Bregenzer Handballer neben den St. Pöltner Falken, INSIGNIS Westwien und dem HC Fivers den letzten Startplatz fürs Cup Final Four am 27./28. März.