01.02.2018

Voller Fokus auf den ÖHB Cup


Am kommenden Freitag, den 02. Februar reist die Ländle-Truppe nach Atzgersdorf. Im Rahmen des Achtelfinals des ÖHB Cups treffen die Festspielstädter auf den Drittligisten WAT Atzgersdorf. Der Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Nach fast drei Wochen intensivem Training und vier Testspielen beendet Bregenz Handball die Vorbereitung nach der Winterpause. Auf dem Programm standen individuelle Trainings mit dem Athletiktrainer David Höhfeld, gemeinsame Einheiten mit dem deutschen Bundesligisten FRISCH AUF! Göppingen und vier Testspiele.

Für den Cheftrainer Jörg Lützelberger fällt die Bilanz der Vorbereitung sehr zufriedenstellend aus. "Obwohl wir in den insgesamt vier Spielen gegen TSV Fortitudo Gossau, Kadetten Schaffhausen, HBW Balingen-Weilstetten und gegen Wacker Thun jeweils verloren haben, haben wir uns konstant gesteigert. Ich habe die Testspiele und auch die Trainingseinheiten mit Bundesligist FRISCH AUF! Göppingen nutzen können um zu sehen wo die Spieler stehen, die in der Hauptrunde weniger Einsatzzeit erhielten."

Nach dem Abgang von Kreisspieler Bojan Beljanski muss Lützelberger sein Team nochmals neu formieren. "Ohne Bojan sind wir gezwungen unser Defensivverhalten zu verändern, offensiv werden Florian Mohr und Clemens Gangl deutlich mehr in der Verantwortung stehen. Keiner unserer Konkurrenten in der Bonusrunde muss sein Team in vergleichbarem Maße umbauen. Wir haben uns daher einige Dinge überlegt, um auch etwas zu überraschen. Ich bin sehr gespannt wie uns das gelingt." fügt Lützelberger hinzu.

Nach dem letzten Test in Stuttgart (Wohninvest Academy Cup) liegt der Fokus nun auf dem bevorstehenden ÖHB Cup Achtelfinale gegen den Drittligisten WAT Atzgersdorf. Auch wenn der Gegner zwei Ligen unter Bregenz spielt müssen alle Spieler hundert Prozent motiviert und konzentriert in das Spiel gehen. Lützelberger warnt "Das Achtelfinale ist für unseren Gegner das Spiel des Jahres, weshalb es für uns besonders wichtig ist mit der richtigen Einstellung ins Spiel zu gehen. Atzgersdorf ist ein extrem ambitionierter Drittligist, der schon in der Vergangenheit klassenhöhere Mannschaften aus dem Wettbewerb geworfen hat. Wir haben in der Wintervorbereitung auf Grund des Abgangs von Bojan Beljanski viele Dinge verändern müssen und wissen daher nicht hundertprozentig wo wir stehen. Die Zielstellung für Freitag ist ganz klar das Erreichen der nächsten Runde." Eine klare Ansage des Trainers an sein Team.

Der Einsatz von Dominik Bammer ist bis auf weiteres fraglich. Er konnte aufgrund von Schmerzen in der Wurfschulter in den letzten beiden Wochen nicht am Training teilnehmen und hat so auch die Testspiele beim Wohninvest Academy Cup Stuttgart verpasst. Eine MRT-Diagnostik steht noch aus. Wir hoffen die Probleme mit konservativen Behandlungsmethoden in den Griff zu bekommen. Zudem wird der langzeitverletzte Ante Esegovic noch weiterhin ausfallen.

Das Achtelfinale findet am Freitag, den 02. Februar in der Heimhalle des Regionalligisten in Atzgersdorf statt. Angepfiffen wird das Match um 19:30 Uhr.

Über den Spielstand und das Ergebnis wird in Echtzeit über den Bregenz Handball WhatsApp Service informiert (Anmeldung via Homepage www.bregenz-handball.at oder direkt HIER).

ÖHB CUP Achtelfinale am Freitag, den 02. Februar 2018

WAT Atzgersdorf - Bregenz Handball, Spielbeginn 19:30 Uhr, Hans-Lackner-Halle (Wien), Schiedsrichter Peter Wallner und Florian Weber