28.06.2014

Spiridons Team bei der
Schul-WM auf Platz vier

Am Freitag ging die Handball World Schools Championship ISF 2014 in Trabzon zu Ende. Die von ÖHB-Teamspielerin Simona Spiridon betreuten Mädchen der Liese Prokop Privatschule für Hochleistungssport belegten unter 22 Auswahlen den starken vierten Platz. Zum Abschluss musste man sich im Spiel um Bronze Ungarn knapp mit 19:20 geschlagen geben. Gold sicherte sich Türkei (A) durch einen 22:20-Finalerfolg über Slowenien.

Die Burschen des ORG Maroltingergasse/RG für Leistungssport Wien West erreichten Rang 13. Im letzten Spiel feierte die Truppe von Coach Harald Grünanger einen 29:19-Kantersieg über das Team aus Iran. Weltmeister wurde die Mannschaft aus Deutschland. Im Endspiel setzte sie sich gegen den brasilianischen Vertreter 28:20 durch. Über Bronze jubelten die Burschen aus Dänemark.