08.04.2019

Rekordlauf auf den Rüfikopf

Die dritte Auflage des Rüfi 900 – einer sechs Kilometer langen Strecke vom Lecher Ortszentrum auf den 600 Meter höher gelegenen Rüfikopf – brachte einen neuen phantastischen Streckenrekord. Der Stubaitaler Alexander Hutter lief die Strecke in 52:42 Minuten und distanzierte damit die Konkurrenten um mehr als fünf Minuten. Hutter ist ein zwar noch junger (Jahrgang 1993) aber trotzdem schon erfahrener Bergläufer, der schon mehrfach Topplatzierung aufzuweisen hat. „Ich fühlte mich sehr wohl, die Herausforderung Langer Zug war aber trotzdem eine ungewöhnliche“, meinte der Sieger im Ziel. Das er vor Alexander Waaler (NOR) und Bernhard Traxl (Tirol) erreichte. Die drei Topläufer blieben unter einer Stunde Laufzeit. Vorjahrs sieger Michael Maier aus dem Montafon landete hinter Wolfgang Hofer (Lustenau) auf Platz fünf. Neuerlich eine Topleistung bot der mittlerweile 68-jährige Lecher Albert Huber, der nach 1:0:49 Stunden als Zehnter am Berg ankam.

 

Der Sieg bei den Damen ging diesmal an die Deutsche Gaby Marek-Schmid (23. der Gesamtwertung) in 1:14:08 Stunden.


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.