23.01.2016

U12-Biathleten
auf dem Klassenpodest

Raphaela Natter (hinten) und Marika Rauch am Schießstand

Keine Medaillen gab es am Samstag bei den österreichischen Schülermeisterschaften der Biathleten in Schoppernau. Im gleichzeitig mitgewerteten Sumi-Cup erreichten drei U12-Athleten Podestplätze.

Nasser Schneefall behinderte am Samstag die Sportler bei den Titelkämpfen in Schoppernau – zumindest am Schießstand. Die Loipe selbst war nach der Räumung durch die Veranstalter dann aber sehr schnell. 

Vorarlbergs junge Athleten verpassten zwar die Medaillen. Dennoch gab es Grund zur Freude, vornehmlich bei den jüngsten Startern. Roman Fink (Riefensberg) belegte bei den U12-Burschen den zweiten Platz. Bei den U12-Mädchen sorgten Luisa Felder (Schoppernau) und Martina Lipburger (Hittisau) für die Ränge zwei und drei. 

In der U15-Klasse vergab Raphaela Natter (Egg) ihre durchaus vorhandenden Medaillenchancen mit fünf Fehlschüssen bei den vier Schießübungen. Auch Marika Rauch (Egg) verzeichnete fünf Fehlschüsse, musste sich mit Platz fünf zufrieden geben. 

Ganz ähnlich erging es Diana Greber (U13): Vier Fehlschüsse bedeutenden am Ende den sechsten Rang in der Klasse.


Zufrieden war VSV-Trainer Franz Bachlinger natürlich mit seinen jüngsten Athleten: „Die drei Podestplätze der U12-Starter sind natürlich sehr erfreulich, überrascht hat vor allem Luisa Felder mit dem zweiten Platz.“ 

Am Sonntag wird in Schoppernau ab 10 Uhr der Sprintbewerb ausgetragen.

Ergebnisse


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker