08.01.2019

Dolomitenlauf in
den Startlöchern

Der Dolomitenlauf, Österreichs größte Langlaufveranstaltung, findet nächstes Wochenende von 18. bis 20. Jänner 2019 bereits zum 45. Mal statt. Sämtliche Bewerbe - vom Dolomitensprint über das Dolomiten-Cassicrace bis zum 45. Dolomitenlauf, der in der freien Technik gelaufen wird - finden erneut im Biathlon- und Langlaufzentrum Obertilliach statt. Neben vielen Hobbysportlern aus über 30 Ländern haben sich auch  zahlreiche Weltklasse-Läufer, wie der französische Titelverteidiger, angemeldet. Sie kämpfen beim zweiten von sieben Bewerben des FIS-Worldloppet Cups um Punkte.
 
Nach dem Auftakt des Langlaufwochenendes in Osttirol mit dem Dolomitensprint in Obertilliach am 18. Jänner 2019 folgen Tags darauf das zum Worldloppet-Cup zählende Dolomiten-Classicrace und am Sonntag, den 20. Jänner 2019, kommt es beim traditionellen Dolomitenlauf zum großen Showdown. Dieses Abschlussrennen zählt erneut zum FIS-Worldloppet Cup sowie für die Hobbysportler zur weltumspannenden Worldloppet-Serie. ?Wir sind bereit! Die Loipen werden in perfektem Zustand sein. Dass die Bedingungen sehr gut sind haben viele Biathlon- und Langlauf-Weltklasseathleten gezeigt, die in den vergangenen Wochen in Obertilliach trainiert haben?, sagt Organisator und TVB-Obmann Franz Theurl.
 
Ex-Dolomitenlaufsieger wieder dabei
Neben zahlreichen Volkslangläufern aus der ganzen Welt stellen sich in Osttirol erneut die Stars der internationalen Marathon-Langlaufszene. Am 4. Jänner 2019 wurde der FIS Worldloppet Cup mit dem Vasaloppet China eröffnet. Da setzten sich zwei Chinesen gegen den Franzosen Bastien Poirrier, in der letzten Saison Gesamtvierter im Cup, durch. Poirrier  gewann den Dolomitenlauf im Jahr 2016 und wird von starken französischen Rossignol-Teamkollegen begleitet - allen voran natürlich Vorjahressieger Adrien Mougel und dem dreifachen FIS-Gesamtzweiten Benoit Chauvet. Bei der 45. Auflage des Dolomitenlaufes kommt es zum Duell der französischen Equipe mit dem Adidas XCS Team um die Deutschen Toni Escher und Andi Weishäupl.
 
Derzeit ist das Organisationskomitee des Dolomitenlaufes damit beschäftigt, gemeinsam mit dem Loipenteam in Obertilliach, die Strecke der Bewerbe fertig zu präparieren. ?Die Arbeiten werden von Bürgermeister Matthias Scherer und vielen Vereinen im Ort unterstützt. Auch die Gemeinde Kartitsch ist stark eingebunden, da die Strecke dieses Jahr wieder auf die Tannwiese führen wird. Unionsobmann Leo Klammer hat sich schon im Vorfeld um eine erleichterte Streckenführung bemüht, so dass auch etwas weniger trainierte Langläufer die Anstiege auf den Kartitscher Sattel schaffen?, beschreibt Theurl, der betont: ?Jeder bei uns ist ein Sieger über sich selbst und jeder wird die Strecken schaffen.? Wie im Vorjahr sollen die Bewerbe auch heuer wieder im Ortskern in Obertilliach enden. ?Das haben wir geplant, hängt aber am Ende von der Schneesituation ab und wird kurz vor dem Wochenende entschieden?, schließt Bürgermeister Scherer.
 
Programm 45. Dolomitenlauf:
?18.01.2019 / 19.00 Uhr: Dolomitensprint in Obertilliach?
19.01.2019 / 10.00 Uhr: Dolomiten Classic-Race 42/20km in Obertilliach (Worldloppet)
19.01.2019 / 10.05 Uhr: Bambini Marathon in Obertilliach 2,5 - 4km?
20.01.2019 / 10.00 Uhr: 45. Dolomitenlauf 60 km FT in Obertilliach (Worldloppet und  FIS WORLDLOPPET CUP)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.