02.01.2017

RAPHAELA NATTER
IM SPRINTFINALE

Beim FIS-Austria-Cup in ST. Jakob im Rosental erreichten Vorarlbergers Langläufer gute Ergebnisse. Raphaela Natter und Diana Greber schafften im Rahmen des Austria Sprintcups in der Freien Technik (Do 29.12.2016) die Qualifikation für die Finalläufe der besten 12, und Natter dann sogar den Einzug ins Finale.

VSV-Ergebnisse Sprintcup:

U16-18w 

NATTER Raphaela (SC Egg) 6. Rang

U12-15w

GREBER Diana (WSV Schoppernau) 12. Rang

LIPBURGER Martina (SCU Hittisau) 14. Rang

FELDER Luisa (WSV Schoppernau) 15. Rang

KOHLER Jasmina (WSV Schoppernau ) 19. Rang

U12-15m

BILGERI Tobias (SCU Hittisau) 19. Rang

Am Freitag (30.12.2016) kam ein Einzel-Langlauf in der Klassischen Technik zur Durchführung. Dabei siegten in der FIS-Wertung bei den Damen (7,5 km) Anna Seebacher (Sbg) und bei den Herren (10 km) Luis Stadlober (Sbg). Der VSV war nur in den Nachwuchsklassen vertreten, Jasmin Berchtold vom SC Egg musste wegen Grippe absagen, Dominik Baldauf war einen Tag später bei der Tour de Ski in Val Mustair im Sprinteinsatz und erreichte dabei mit Rang 23 seine ersten Weltcuppunkte der laufenden Saison.

Der VSV-Nachwuchs überzeugte auch Klassisch mit guter Technik und vielversprechenden Ergebnissen:

U13w – 4 km

2. Rang LIPBURGER Martina, SCU Hittisau

5. Rang FELDER Luisa, WSV Schoppernau

U13m – 4 km

6. Rang BILGERI Tobias, SCU Hittisau

U14w – 4 km

11. Rang GREBER Diana, WSV Schoppernau

U15w – 4 km

6. Rang KOHLER Jasmina, WSV Schoppernau

U16w – 5 km

9. Rang NATTER Raphaela, SC Egg