21.02.2022

Skisprung-Damen vor Weltcup in Hinzenbach

Olympia ist Schnee von gestern und die ÖSV-Skisprung-Damen blicken voller Vorfreude und Zuversicht auf den Heimweltcup in Hinzenbach. Von 25. bis 27. Februar wollen Sara Marita Kramer und Co an die Erfolge vor den Olympischen Spielen anschließen und wieder auf dem Podest landen. Bei der neunten Weltcup-Auflage in der Energie AG Arena in Hinzenbach gibt es auch zwei Premieren: Erstmals wird ein Teambewerb ausgetragen und zum ersten Mal wird am Ende des Wochenendes die „Österreichische Alpenkrone" vergeben.    

Ungewöhnlich spät kommt der Weltcupzirkus 2022 in das Eferdinger Becken. Aufgrund der Olympischen Spiele gehen die weltbesten Skispringerinnen heuer erst von 25. bis 27. Februar in Hinzenbach vom Bakken. Nichtsdestotrotz freut man sich beim UVB Hinzenbach, dass die FIS den Veranstaltern um OK-Präsident Bernhard Zauner einmal mehr das Vertrauen ausgesprochen hat und mit drei Wettkämpfen bereits zum neunten Mal nach Oberösterreich kommt.     

Dass die Wahl erneut auf Hinzenbach als Austragungsort gefallen ist, ist eine Bestätigung der guten Arbeit des OK-Teams und der unzähligen ehrenamtlichen Helfer. Auch heuer ist coronabedingt wieder ein organisatorischer Mehraufwand vonnöten. Wie bereits im Vorjahr wird mit „Ersatzmannschaften" gearbeitet, die auf Abruf bereit sind, falls es unter den Mitarbeitern Ausfälle gibt.    

Energie AG Arena ist schneesicher

Trotz der erschwerten Bedingungen liegt der Veranstalter mit den Vorbereitungsarbeiten voll im Plan; zu dem ist die Energie AG Arena schneesicher. Auch wenn die Temperaturen frühlingshaft werden sollten: das Schneedepot in Hinzenbach ist gut gefüllt.     Leider müssen die Springerinnen noch einmal ohne Live-Publikum auskommen. Aufgrund der Covid19-Massnahmenverordnung wird der Damenweltcup 2022 in Hinzenbach ohne Zuschauer stattfinden. Allerdings darf man auf ein großes Fernsehpublikum hoffen. Der ORF überträgt die Wettkämpfe an allen drei Tagen live und gibt das internationale Signal auch an Fernsehsender aus Deutschland, Norwegen, Großbritannien, Japan, Slowenien und Frankreich weiter.    

Erster Teambewerb in Hinzenbach

Die weite Anreise sollte sich lohnen, denn neben zwei Einzelspringen findet am Freitag erstmals auch ein Teambewerb in Hinzenbach statt, für den aktuell zehn Nationen genannt haben. Am Samstag und Sonntag springen dann rund 60 Teilnehmerinnen aus 15 Nationen um die Einzelsiege und wertvolle Weltcuppunkte. Allen voran sind das die frisch gekürten Olympiamedaillen-Gewinnerinnen Urša Bogataj, Katharina Althaus und Nika Kriznar sowie die Gesamtweltcupführende Sara Marita Kramer, die nach der verpassten Olympia-Teilnahme nun wieder im Weltcup ihr Können unter Beweis stellen will. Jacqueline Seifriedsberger ist ebenfalls genesen und genauso wie Eva Pinkelnig und Chiara Kreuzer, die 2020 in Hinzenbach gleich zwei Mal gewinnen konnte, am Start. Fehlen werden hingegen Daniela Iraschko-Stolz, die aufgrund von akuten Knie-Problemen ihre Saison frühzeitig beendet hat, und Sophie Sorschag, die im Continental Cup schwer gestürzt ist. Insgesamt sind zehn ÖSV-Springerinnen am Start. Fünf davon kommen aus Oberösterreich: Jacqueline Seifriedsberger, Katharina Ellmauer, Vanessa Moharitsch, Julia Mühlbacher und Lokalmatadorin Sophie Kothbauer vom UVB Hinzenbach.    

Springen um die Alpenkrone

Neben Weltcuppunkten geht es beim Viessmann FIS Ski Jumping World Cup Ladies auch um die „Alpenkrone", einer erstmals ausgetragenen nationalen Cupwertung für die Damen. Im Triple mit dem Weltcup in Ramsau (17. Dezember) wird am Sonntag nach den zwei Einzelspringen in Hinzenbach die „Österreichische Alpenkrone" vergeben. Der Gesamtsieg der drei Österreich-Einzelbewerbe ist mit einem zusätzlichen Preisgeld in der Höhe von 10.000 Euro dotiert, wobei die Springerin mit der höchsten Gesamt-Punktezahl gewinnt. Mit ihrem Sieg in Ramsau hat sich Sara Marita Kramer in eine gute Ausgangsposition gebracht.    

ÖSV-Team Hinzenbach (10)

EDER Lisa
ELLMAUER Katharina    
KREUZER Chiara    
KOTHBAUER Sophie    
KRAMER Sara Marita    
PINKELNIG Eva    
SEIFRIEDSBERGER Jacqueline    
MOHARITSCH Vanessa    
MÜHLBACHER Julia    
WIEGELE Hannah    


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.